DIAVEL 1200 - IST SIE WIRKLICH BÖSE?

 

„Böse wie der Teufel“, entfuhr es einem Ducati-Mechaniker, als er das Motorrad erstmals sah. Eine diabolische Ausstrahlung kann und will sie nicht abstreiten. Doch im Herzen ist sie eine echte Ducati, leicht, stark und gut fahrbar. Mal ist sie ein Superbike, aber viel bequemer. Dann wieder ein Cruiser, aber schön leicht. Und dann wieder eine Multistrada, aber niedrig. Diavel fahren ist dank Ride by Wire und den drei Leistungsvarianten, die auf Knopfdruck abrufbar sind (162 PS Sport oder Progressiv, 100 PS progressiv), wirklich easy.

Technische Daten

RAHMEN - SCHWINGE

Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen (ALS 450), Aluminium-Einarmschwinge

 

GABEL

Hydraulische Marzocchi USD-Gabel mit DLC-beschichteten Tauchrohren, einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung, 50mm Standrohrdurchmesser, 120mm Federweg

 

FEDERBEIN

Progressives Sachs Mono-Federbein einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung, 120mm Federweg

 

RÄDER

14-Speichen-Leichtmetallfelgen - 3,50 x 17 / 8,00 x 17, Bereifung 120/70-R17 / 240/45-R17

 

BREMSE VORNE

Hydraulische Zweischeibenbremsanlage mit Brembo-Bosch ABS-System, 320mm Bremsscheiben (schwimmend), Brembo 4-Kolben-Monoblock-Bremszangen M4.34A (feststehend), radial montiert

 

BREMSE HINTEN

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Brembo-Bosch ABS-System, 265mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 2-Kolben-Bremszange PF30/32

MOTOR

2-Zylinder 4-Takt-DOHC-11°-Testastretta-Dual-Spark-Einspritzmotor

“L” 90° in Fahrtrichtung, Wasserkühlung

4-Ventil-DOHC-Desmodromik (Zahnriemen)

1198 ccm - 106,0mm Bohrung - 67,9mm Hub - Verdichtung 12,5:1 (±0,5)

 

GETRIEBE - KUPPLUNG

6-Gang-Getriebe mit Fußschaltung

Hydraulisch betätigte Anti-Hopping Mehrscheiben-Kupplung im Ölbad (Self-Servo-System)

 

LEISTUNG - DREHMOMENT - GEWICHT *

162 PS - 119 kW bei 9250 Umin *

130,5 Nm Drehmoment bei 8000 Umin *

210 Kg Trockengewicht *

 

ABMESSUNGEN - TANKVOLUMEN

2257 x 850 x 1280mm (Länge x Breite x Höhe)

1590mm Radstand, 770mm Sitzhöhe

17,0 Liter Kunststofftank, Stahl-Verkleidung

 

SERVICEINTERVALLE

1.000 - 30.000 und alle weiteren 30.000 Km (Ölwechsel alle 15.000 Km)

 

GARANTIE

24 Monate Garantie ohne Kilometerbegrenzung

DARK-STEALTH

Rahmen: schwarz / Felgen: schwarz

21.695,00

*) Leistung/Drehmoment wurde auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Trägheitsmesser) ermittelt. Die homologierte Fahrzeugleistung, die in den KFZ-Zulassungspapieren angegeben ist, wird auf einem statischen Motorenprüfstand unter Laborbedingungen ermittelt - streng nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie 95/1 Kapitel 2. Beide Leistungsangaben können voneinander abweichen, da sie auf technisch unterschiedlichen Geräten ermittelt wurden. Das angegebene Gewicht ist das Trockengewicht ohne Batterie und Flüssigkeiten. Angaben ohne Gewähr. Änderungen in Preis, Technik und Ausstattung vorbehalten.

Unverbindlich empfohlene Verkaufspreise inkl. 20% Mehrwertsteuer und Normverbrauchsabgabe. Änderungen vorbehalten.

RIDING MODES
Ein Knopfdruck ändert alles!

SPORT, TOURING oder URBAN - auf Knopfdruck verändern sich Motorcharakteristik, Leistung, Drehmoment und Intensität der Traktionskontrolle (DTC). Umschalten ist natürlich auch während der Fahrt möglich! Grundeinstellungen können individuell angepasst werden.

RIDE by WIRE
Neue Möglichkeiten!

Ein Dreh am Gasgriff öffnet die Drosselklappen der Einspritzung nicht mechanisch 1:1, sondern per Stellmotor über ein elektronisches Interface, das die Leistung je nach gewähltem RIDING MODE und Gasgriff-Stellung optimiert. Mappings: 162 PS Sport, 162 PS progressiv, 100 PS progressiv.

DUCATI TRACTION CONTROL
Perfekte Hinterradkontrolle!

RIDE by WIRE ermöglicht den Einsatz der im MotoGP entwickelten Traktionskontrolle, die wie ein Filter zwischen rechter Hand und Hinterrad wirkt. Die je nach RIDING MODE 8-fach einstellbare DTC erkennt und kontrolliert ein durchdrehendes Rad in Millisekunden. Ein großes Plus an Performance und Sicherheit.

BOSCH-BREMBO-ABS
Optimale Bremsleistung!

Bosch ABS System 9M: Extrem klein, 800 Gramm leichter und extrem leistungsfähig. Ein großes Plus an Sicherheit (ABS Skeptiker und Puristen können es per Menü-Steuerung deaktivieren und es schaltet sich beim nächsten Start auch nicht wieder ein).

HANDS FREE
Zündschlüssel war gestern!

Losfahren ohne den Schlüssel aus der Tasche zu nehmen! Das Motorrad erkennt ihn zuverlässig per Funk. Mechanisch kommt er nur mehr bei Tankdeckel und Sitzbank zum Einsatz. Ach ja, ein Backup System ermöglicht die Inbetriebnahme mittels Code selbst wenn der Schlüssel verloren gegangen ist!

BELEUCHTUNG
LED, Birnenwechsel war gestern!

LED-Leuchtmittel bei Rücklicht, Bremslicht, Standlicht und Blinker sind ja schon fast selbstverständlich. Aber bei den Diavel Modellen kommt auch ein LED-Haupt-Scheinwerfer mit gewaltiger Lichtleistung zum Einsatz. Damit gehört Birnenwechseln endgültig der Vergangenheit an.

INSTRUMENTE
LCD + TFT kombiniert!

Neben dem am Lenker montierten LCD-Display, auf dem die Basisinformationen (Geschwindigkeit, Uhrzeit, eingelegter Gang, Benzinstand, Kilometerstand...) angezeigt werden, kommt bei der Diavel ein am Tank montiertes TFT-Farb-Display zum Einsatz, das alle Informationen über die Fahrmodi und die hinterlegten Einstellungen anzeigt. Das Instrument wechselt bei Dämmerung automatisch in das Nacht-Layout.

SCHRÄGLAGENFREIHEIT
Keine Angst, es reicht!

Dieser Fahrzeugklasse haftet ja der Nimbus an, dass man rasch mal aufsetzt und das es brenzlig wird. Nicht bei der Diavel. Wer bei 41° Schräglagenfreiheit, was dem Wert einer Ducati Monster entspricht, angekommen ist, ist wirklich schräg unterwegs.

FAHRWERK
Nur Bestes für den Teufel!

In bester Ducati-Tradition kommt der leichte und verwindungssteife CroMo-Gitterrohrrahmen und eine extrem robuste Einarmschwinge zum Einsatz. Die Gabelbrücken, geschmiedet (oben) und mit "Sliced cut" Dreifachklemmung versehen (oben und unten), haben die Gabel fest im Griff.

USER FRIENDLY
Federbein mit Fernbedienung!

Bei einem Lowrider wie der Diavel kommt der Federvorspannung am Hinterrad-Stoßdämpfer eine besondere Bedeutung zu. Daher lässt sich das voll einstellbare Federbein per Handrad schnell und einfach den unterschiedlichen Beladungszuständen anpassen (Fahrergewicht/Beifahrer/Gepäck).

BREMSEN
Hightech für das Muscle Bike!

In Sachen Leistungsgewicht fegt die Diavel alle direkten Konkurrenten locker vom Markt. In Sachen Fahrperformance erst recht. Da ist es völlig logisch, dass im sportlich vollwertigen Ducati-Fahrwerk auch potente Brembo-Monoblocks in Verbindung mit 320er Scheiben zum Einsatz kommen. Wer seine Muskeln spielen lässt, muss auch verlässlich ankern können. 

FELGEN
State of the Art!

Die mächtige 8“-Felge der Diavel ist ein wahrer Augenschmaus. Beim Anblick des über 20 Zentimeter breiten Felgenbetts werden sogar Autofreaks von Neid ergriffen.

BEREIFUNG
Keine Gummis von der Stange!

Für die neuen Ducatis hat Pirelli komplett neue Reifen entwickelt. Dual-Compound-Technologie für einen wirklich offroad-tauglichen Straßen-Enduroreifen (Multistrada) und einen trickreichen 240er-Hinterreifen, der trotz fetter Breite Agilität und Einlenkfreude vermittelt (Diavel). Bei Breitreifen ein zentrales Thema.

BEIFAHRER HALTEBÜGEL
Einfach genial gelöst!

Nur wenn man ihn braucht, sieht man ihn. Ins Heckdesign der Diavel integriert, lässt er sich bei Bedarf mit zwei Handgriffen ausziehen und bietet dem Beifahrer während der Fahrt unkonventionellen, aber stabilen Halt.

TESTASTRETTA 11° MOTOR
Gutes noch verbessert!

Der Ventil-Überschneidungswinkel von nur 11° in Verbindung mit der Doppel-Zündungs-Technologie sorgt im unteren Drehzahlbereich für mehr Leistung und Drehmoment, weicheres Ansprechverhalten und weniger Benzinverbrauch bei besseren Abgaswerten.

PERFORMANCE
Motorleistung und Drehmoment!

Der aus den Superbikes stammende Testastretta Motor liefert beeindruckende 162 PS bei 9.250 U/min und über 130 Nm Drehmoment ans Hinterrrad. Wer jedoch "Cruisen" möchte kann per Knopfdruck den Riding Mode "Urban" aufrufen und so die Leistung auf erholsame 100 PS reduzieren.

SERVOKUPPLUNG
Leichtgängig, leise & sicher!

Die im Ölbad laufende Mehrscheiben-Kupplung lässt sich dank Servo-Technologie extrem leicht betätigen und verhindert beim Zurückschalten per Anti-Hopping-System unerwünschtes Hinterrad-Stempeln.

SERVICEKOSTEN
Hohe Kosten sind ein Gerücht!

Ventile einstellen nur mehr alle 30.000 Kilometer! Hohe Fertigungspräzision und laufend optimierte Materialien machen das möglich. Und auch der Zeitaufwand beim Service wird dank besserer Zugänglichkeit immer geringer. Damit können die Ducatis jedem Servicekosten-Vergleich locker Stand halten.