XDIAVEL - VERGNÜGEN BEI NIEDRIGER GESCHWINDIGKEIT

 

Ducati betritt die Welt der Cruiser auf ganz eigene Weise und stellt einen echten Cruiser, aber mit dem typischen Design, den technischen Merkmalen und der typischen Leistung der Motorräder aus Borgo Panigale, vor. Die XDiavel ist „Vergnügen bei niedriger Geschwindigkeit”, sie vereint das für Cruiser typische entspannte Fahren bei niedriger Geschwindigkeit mit der Aufregung und dem Adrenalin des für Ducati typischen sportlichen Fahrens. Das X in XDiavel steht genau dafür: Das Überkreuzen zweier offensichtlich unterschiedlicher, weit voneinander entfernter Welten, vereint in einem Motorrad, in dem sich beide ohne Kompromisse vollständig wiederfinden.

 

CRUISER KULTUR UND ITALIENISCHE SCHÖHNEIT

In der neuen XDiavel mischt sich italienische Erfahrung mit Cruiser Kultur. Sie ist die Vervielfältigung des Potentials, die Leistung, die sich mit einer bequemen Fahrposition mischt. Schwarz spielt dabei die Hauptrolle - ebenso wie die signifikanten Symbole, die hinsichtlich Persönlichkeit, Stärke und Eleganz in Stellung gebracht werden.

 

DESIGN & TECHNOLOGIE

Lang, niedrig, muskulös, moderne Formen und Spitzentechnologie. Aber vor allem sexy. So müssen sich die Designer von Ducati die XDiavel vorgestellt haben, als sie sich an die ersten Entwürfe machten. Ein Motorrad, das bedingungslosen Stil mit Spitzentechnologie vereint. Ein Motorrad, das das Konzept der Cruiser in die Moderne, in die Zukunft überträgt und ein echte „Technocruiser” ist.

 

SIND SIE BEREIT, DIE POSITION ZU ÄNDERN?

Breiter Lenker und nach vorn verlegte Fußrasten. Die Räder gleiten über die Straße, begleitet von dem für einen Cruiser typischen Gefühl der Kontrolle und des Komforts. Aber wenn der Moment gekommen ist, in die Kurve zu gehen, überrascht sie. Die XDiavel ist ein Cruiser, dessen Leistung und technische Merkmale eine absolute Vielseitigkeit des Fahrstils und des Fahrerlebnisses ermöglichen.

 

DAS MOTORRAD IN ZAHLEN

5.000, 60, 40. Das Konzept der XDiavel lässt sich in drei Zahlen zusammenfassen. 5.000 ist die Anzahl der Umdrehungen, die der Motor beim maximalen Drehmoment erbringt, 60 ergonomische Einstellungen gibt es für die Fahrposition und 40 Grad beträgt der maximale Schräglagenwinkel.

 

DER MOTOR IST DER KÖNIG

Schön, kraftvoll, raffiniert. Die Ingenieure von Ducati haben für die XDiavel den Motor Testastretta weiterentwickelt zum Ducati Testastretta DVT 1262. Der vergrößerte Hubraum zusammen mit dem DVT (Desmodromic Variable Timing) System ermöglichen im niedrigen Drehzahlbereich ein unglaublich volles Drehmoment und zugleich flüssige Leistung und garantieren auch sportliche Leistungen, wenn Vollgas gegeben wird. Außerdem zeichnet sich der Ducati Testastretta DVT 1262 durch vollendetes Design aus.

Technische Daten

RAHMEN - SCHWINGE

Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen (ALS 450), Aluminium-Einarmschwinge mit Gitterrohr-Aufsatz

 

GABEL

Hydraulische Marzocchi USD-Gabel, einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung, 50mm Standrohrdurchmesser, 120mm Federweg

 

FEDERBEIN

Progressives Sachs Mono-Federbein mit externem Ausgleichsbehälter, einstellbar in Zugstufe und Vorspannung, 110mm Federweg

 

RÄDER

14-Speichen-Leichtmetallfelgen - 3,50 x 17 / 8,00 x 17, Bereifung 120/70-R17 / 240/45-R17

 

BREMSE VORNE

Hydraulische Zweischeibenbremsanlage mit Bosch 9.1MP Kurven-ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 320mm Bremsscheiben (schwimmend), Brembo 4-Kolben-Monoblock-Bremszangen M4.32 (feststehend), radial montiert

 

BREMSE HINTEN

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Bosch 9.1MP Kurven-ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 265mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 2-Kolben-Bremszange PF30/32

MOTOR

2-Zylinder 4-Takt-DOHC-DVT-Dual-Spark-Einspritzmotor (Ducati-Variable-Timing-System)

“L” 90° in Fahrtrichtung, Wasserkühlung

4-Ventil-DOHC-Desmodromik (Zahnriemen)

1262 ccm - 106,0mm Bohrung - 71,5mm Hub - Verdichtung 13,0:1 (±0,5)

 

GETRIEBE - KUPPLUNG

6-Gang-Getriebe mit Fußschaltung

Hydraulisch betätigte Anti-Hopping Mehrscheiben-Kupplung im Ölbad (Self-Servo-System)

 

LEISTUNG - DREHMOMENT - GEWICHT *

156 PS - 115 kW bei 9500 Umin *

128,9 Nm Drehmoment bei 5000 Umin *

220 Kg Trockengewicht *

 

ABMESSUNGEN - TANKVOLUMEN

2310 x 1010 x 1133mm (Länge x Breite x Höhe)

1615mm Radstand, 755mm Sitzhöhe

18,0 Liter Stahltank

 

SERVICEINTERVALLE

1.000 - 30.000 und alle weiteren 30.000 Km (Ölwechsel alle 15.000 Km)

 

GARANTIE

24 Monate Garantie ohne Kilometerbegrenzung

SCHWARZ-MATT

Rahmen: grau / Felgen: grau

23.495,00

*) Leistung/Drehmoment wurde auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Trägheitsmesser) ermittelt. Die homologierte Fahrzeugleistung, die in den KFZ-Zulassungspapieren angegeben ist, wird auf einem statischen Motorenprüfstand unter Laborbedingungen ermittelt - streng nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie 95/1 Kapitel 2. Beide Leistungsangaben können voneinander abweichen, da sie auf technisch unterschiedlichen Geräten ermittelt wurden. Das angegebene Gewicht ist das Trockengewicht ohne Batterie und Flüssigkeiten. Angaben ohne Gewähr. Änderungen in Preis, Technik und Ausstattung vorbehalten.

Unverbindlich empfohlene Verkaufspreise inkl. 20% Mehrwertsteuer und Normverbrauchsabgabe. Änderungen vorbehalten.

MOTOR
Sportlich und sanft zugleich?

Dass der neue 1262cc-Testastretta-V2-Motor mit seinen 156 PS ordentlich Dampf hat, ist für sportliche Fahrer ein Hochgenuss. Noch beeindruckender ist aber, dass der Motor dank der neuen DVT-Technologie (Desmodromic Variable Timing) im unteren Drehzahlbereich herrlich sanft und optimal kontrollierbar bewegt werden kann. Ob sportliche Fahrweise oder entspanntes Cruissen, der Motor passt sich an!

TESTASTRETTA DVT
Einmalig und genial!

DVT vereint die Leistung eines Supersportlers und (!) die Laufkultur eines Reisemotorrads! Desmodromic Variable Timing (DVT) steht für einen Motor mit variablen Steuerzeiten! Beide Nockenwellen werden ständig und unabhängig voneinander auf das optimale Maß an Überschneidung von Ein- und Auslassventil eingestellt.

LEISTUNG & DREHMOMENT
Wirklich beeindruckend!

Der Motor ist mit seiner beeindruckenden Leistung von 156 PS durch und durch ein Ducati Motor. Leistung ist aber bekanntlich nicht alles, auch das Drehmoment muss stimmen – 129 Newtonmeter bei 5000 Touren machen ihm zur perfekten Antriebseinheit für einen Cruiser. Schon bei 2.100 U/min sorgen über 100 Newtonmeter für ausreichend Druck.

DESMODROMIK
Das kann nur Ducati!

Worum geht es? Um eine kontrollierte Steuerung der Ein- und Auslassventile, bei der ein Kipphebel das Ventil öffnet und ein anderer es wieder schließt. In einer Ducati gibt es die altmodische Spiralfeder, die das Ventil schließt, schon lange nicht mehr. Die Vorteile sind unbestritten: Höchste Präzision, extreme Steuerzeiten, geringer Drehwiederstand und folglich geringer Benzinverbrauch.

SERVOKUPPLUNG
Leichtgängig, leise & sicher!

Die im Ölbad laufende Mehrscheiben-Kupplung lässt sich dank Servo-Technologie extrem leicht betätigen und verhindert beim Zurückschalten per Anti-Hopping-System unerwünschtes Hinterrad-Stempeln.

SERVICEKOSTEN
Hohe Kosten sind ein Gerücht!

Ventile einstellen nur mehr alle 30.000 Kilometer! Hohe Fertigungspräzision und laufend optimierte Materialien machen das möglich. Und auch der Zeitaufwand beim Service wird dank besserer Zugänglichkeit immer geringer. Damit können die Ducatis jedem Servicekosten-Vergleich locker Stand halten.

INERTIAL MEASUREMENT UNIT
Hightech aus dem Hause Bosch

Die Bosch IMS-Sensoreinheit misst die Rollrate (ΩX), Gierrate (ΩZ), Längsbeschleunigung (aX), Querbeschleunigung (aY) sowie Vertikalbeschleunigung (aZ) des Motorrads und stellt diese Daten für die Steuerung von Kurven-ABS, Traktionskontrolle und Launch Control zur Verfügung.

RIDING MODES
Ein Knopfdruck ändert alles!

SPORT, TOURING oder URBAN - auf Knopfdruck verändern sich Motorcharakteristik, Leistung, Drehmoment, Intensität der Traktionskontrolle (DTC), Funktionsweise des Kurven-ABS Systems und auch das Layout des Dashboards. Umschalten ist natürlich auch während der Fahrt jederzeit möglich! Grundeinstellungen können individuell angepasst werden.

DUCATI TRACTION CONTROL
Perfekte Hinterradkontrolle!

RIDE by WIRE ermöglicht den Einsatz der im MotoGP entwickelten Traktionskontrolle, die wie ein Filter zwischen rechter Hand und Hinterrad wirkt. Die je nach RIDING MODE 8-fach einstellbare DTC erkennt und kontrolliert ein durchdrehendes Rad in Millisekunden. Ein großes Plus an Performance und Sicherheit.

KURVEN-ABS
Immer sicher unterwegs!

Der Wunsch nach voller Bremskontrolle auch in Schräglage schien bis vor kurzem nicht möglich – das Bosch Kurven-ABS 9.1ME macht diesen Traum nun aber wahr. Dank zahlreicher Sensoren kann das System auch in Schräglage die Bremswirkung blitzschnell so regeln, dass ein Blockieren der Räder sicher verhindert wird.

DPL - DUCATI POWER LAUNCH
Der Start gelingt perfekt!

DPL Taste auf der rechen Schaltereinheit drücken, Modus am Dashboard auswählen (Modus 1 von 3 sorgt für maximale Start Performance), Dashboard schaltet auf "rot", Kupplung ziehen, ersten Gang einlegen, Vollgas geben und langsam Auskuppeln. Die Ducati Power Launch verhindert den sonst unvermeidbaren Abstieg und sorgt Dank IMU und DTC für einen atemberaubenden und sicheren Start den es sonst in dieser Form nur bei Drag-Races zu sehen gibt. Das System wird automatisch über 120 Km/h, unter 5 Km/h oder beim Schalten auf den dritten Gang deaktiviert.

DUCATI CRUISE CONTROL
Entspannt on tour!

Wie schon die neue Multistrada 1200 ist die XDiavel standardmäßig mit einem Tempomat ausgestattet. So werden lange Reisen entspannter und komfortabler. Auf der linken Schaltereinheit wird einfach die Geschwindigkeit festgelegt, geändert oder nach Deaktivierung wieder auf den letzten Wert aktiviert. Werden Bremse oder Kupplung betätigt, schaltet sich der Tempomat wieder aus.

HANDS FREE SYSTEM
Kein Zündschlüssel erforderlich!

Losfahren ohne den Schlüssel aus der Tasche zu nehmen! Das Motorrad erkennt ihn zuverlässig per Funk. Mechanisch kommt er nur mehr bei Tankdeckel und Sitzbank zum Einsatz. Ach ja, ein Backup System ermöglicht die Inbetriebnahme mittels Code, selbst wenn der Schlüssel verloren gegangen ist!

DRL - TAGFAHRLICHT
Design vereint mit Sicherheit!

Das Licht wird automatisch dank eines Sensors im Dashboard von der Tageslicht-Konfiguration in die Nacht-Konfiguration geschaltet. In der X-Diavel S kommt ein spezielles DRL System zum Einsatz, das dem Motorrad ein unverkennbares Aussehen verleiht und die Sichtbarkeit noch weiter verbessert.

LED-BELEUCHTUNG
Wartungsfrei und Leistungsstark!

LED-Leuchtmittel bei Rücklicht, Bremslicht, Standlicht und Blinker sind ja schon fast selbstverständlich. Aber bei der XDiavel kommt auch ein LED-Haupt-Scheinwerfer mit gewaltiger Lichtleistung zum Einsatz – unverzichtbar, wenn die Tour einmal etwas länger dauert. Damit gehört auch Birnenwechseln endgültig der Vergangenheit an.

MULTIFUNKTIONSSCHALTER
Ergonomisch und hinterleuchtet!

Über die neuen Schaltereinheiten der XDiavel werden alle Funktionen des Bordcomputers, Riding-Mode Settings und sogar der Tempomat gesteuert. Umso wichtiger war die logische und ergonomisch perfekte Anordnung. Auch bei Nacht sind die Schalter dank Hintergrundbeleuchtung gut ablesbar.

TFT-DASHBOARD
Farbig, scharf und übersichtlich!

Das Dashboard der XDiavel besteht aus einem TFT-Bildschirm mit einem getrennten Warnlicht-Modul über dem Lenker positioniert. Das Dashboard verfügt über vier verschiedene Anzeigemodi. Neben den klassichen Track, Full und City Display Layouts - abhängig vom gewählten Riding Mode - verfügt die XDiavel auch über eine auf das wesentliche reduzierte "Minimum-Must-Have" Anzeige.

ALARM-SYSTEM
Plug and Play

Die XDiavel ist bereits für die Verwendung der originalen Diebstahlsicherung vorbereitet. Einfach anstecken, aktivieren und schon wird Dieben das Leben schwer gemacht.

HAUPTRAHMEN
Stabil wie ein Superbike!

Bei der XDiavel sorgt der Ducati-typische Stahl-Gitterrohrrahmen aus ALS450 für maximale Fahrstabilität. Unverändert sind die Gitterrohr-Kontruktionen aus Bologna der Benchmark in Punkto Verwindungssteifigkeit, Gewicht und auch Design.

FAHRWERK
Geniale Konstruktion!

Der Motor ist bei Ducati ein tragendes Element im Fahrwerk. Der Hauptrahmen ist direkt mit den beiden Zylinderköpfen verbunden, die Schwinge über die aus geschmiedetem Aluminium gefertigte Schwingenaufnahme ist mit dem Motorgehäuse verbunden und auch der Heckrahmen wird direkt mit dem Motor verschraubt.

GABELBRÜCKE
Die Gabel fest im Griff!

Die Gabelbrücken sind kritische Teile eines jeden Fahrwerkskonzepts: Wenn die Brücken nicht passen, hilft die beste Gabel nichts. Bei der XDiavel sorgen geschmiedete Gabelbrücken für eine eisenharte Verbindung der Gabel mit dem Lenkkopf. Gleichzeitig erlaubt die 3fach-Klemmung, mit reduzierten Anzugsmomenten der Klemmschrauben zu arbeiten.

GABEL
Voll einstellbar!

Die in der XDiavel verbaute 50mm Marzocchi Gabel ist voll einstellbar. Druckstufe und Federvorspannung können beim linken und Zugstufe beim rechten Gabelrohr den Erfordernissen angepasst werden.

FEDERBEIN
Einstellbar mit Remote Control!

Das elegant im Fahrwerk liegend verbaute Sachs Federbein ist in Zugstufe und Federvorspannung einstellbar. Mittels einer Remote Control Einheit kann die Federvorspannung ohne Werkzeug den Beladungszuständen angepasst werden.

RADAUFHÄNGUNG
Ducatis Meisterschwingen

In bester Ducati-Tradition kommen extrem verwindungssteife Einarmschwingen zum Einsatz. Einerseits ist diese Schwinge ein ästhetisches Meisterstück, andererseits ermöglicht diese einen kinderleichten Reifenwechsel. Die Aluminium-Schwinge der XDiavel wurde durch einen Gitterrohraufsatz verstärkt. Ein abnehmbares Element ermöglicht den unkomplizierten Tausch des Antriebsriemens.

KRAFTÜBERTRAGUNG
Die Vorteile des Zahnriemens!

Die Übertragung der enormen Kräfte des DVT 1262 Motors war für die Entwicklungsingenieure eine echte Herausforderung. Es war klar, dass der Zahnriemen ein Muss in der Cruiser Welt ist, bietet er doch einige Vorteile. Das Ergebnis lässt sich sehen: Mehr Laufruhe, Sauberkeit, reduzierter Wartungsaufwand, weiche Gasannahme, hohe Laufleistung bei gleichzeitig höchster Zuverlässigkeit.

FELGEN
State of the Art!

Die mächtige 8“-Felge der XDiavel ist ein Meisterstück des Maschinenbaus. Mehrfach geschmiedet, beschichtet, und bei der S-Version gefräst und poliert, ist die Leichtmetall-Felge ein technischer und optischer Leckerbissen.

BEREIFUNG
Keine Gummis von der Stange!

Für die neuen Ducatis hat Pirelli komplett neue Reifen entwickelt. Dual-Compound-Technologie für einen wirklich offroad-tauglichen Straßen-Enduroreifen (Multistrada) und einen trickreichen 240er-Hinterreifen, der trotz fetter Breite Agilität und Einlenkfreude vermittelt (XDiavel und Diavel). Bei Breitreifen ein zentrales Thema.

SCHRÄGLAGENFREIHEIT
Keine Angst, es reicht!

Dieser Fahrzeugklasse haftet ja der Nimbus an, dass man rasch aufsetzt und dass es dadurch brenzlig wird. Nicht aber bei der XDiavel und Diavel. Wer bei 40° Schräglagenfreiheit, was dem Wert einer Ducati Monster entspricht, angekommen ist, ist wirklich schräg unterwegs.

BREMSEN
Hightech für das Muscle Bike!

In Sachen Leistungsgewicht fegt die XDiavel alle direkten Konkurrenten locker vom Markt. In Sachen Fahrperformance erst recht. Da ist es völlig logisch, dass im sportlich vollwertigen Ducati-Fahrwerk auch potente Brembo-Monoblocks in Verbindung mit 320er Scheiben zum Einsatz kommen. Wer seine Muskeln spielen lässt, muss auch verlässlich ankern können.

KENNZEICHEN
Schwingenfest, betont die Linie!

Die schwingenfeste Kennzeichenmontage hilft, das kurze und freistehende Heck der XDiavel perfekt zur Geltung zu bringen. Hinter der mächtigen 240er-Walze wirkt sogar das für unseren Geschmack viel zu große Kennzeichen klein.

ERGONOMIE
Ein Motorrad nach Maß!

Der Sitz muss niedrig und die Fußrasten müssen vorne sein und schließlich sollte die Ergonomie modular einstellbar sein, um sich auf den Fahrer anpassen zu können, wie ein Maßanzug, der perfekt am Körper sitzt. Bei der XDiavel sind 60 verschiedene ergonomische Konfigurationen - dank einstellbarer Fußrasten, unterschiedlicher Lenker und Sitzbänke für den Fahrer - möglich.

FUSSRASTENPOSITIONEN
Einfach anzupassen!

Die Fußrasten können in drei verschiedenen Positionen eingestellt werden (+/- 22.5 mm zur Standardposition). Zusätzlich gibt es für diejenigen die eine sportlichere Sitzposition bevorzugen, auch eine komplette Ducati Performance Fußrastenanlage.

LENKER
Mitgedacht, klug gemacht!

Bereits bei der Entwicklung des Fahrzeuges wurde die Montage von unterschiedlichen Lenkern berücksichtigt. So wurden die Bowdenzüge und Kabel darauf ausgelegt, den im Original Zubehör erhältlichen niedrigeren Lenker (-25 mm) oder den höheren (+25 mm) ohne großen Aufwand verbauen zu können.

SITZBANK
Niedriger, höher, exklusiver?

Neben der Originalsitzbank mit einer Sitzhöhe von 755 mm wird als Original Zubehör auch eine niedrigere (-10 mm), eine höhere (+20 mm), eine breitere und komfortablere und eine exklusive aus speziellen Materialien gefertigte Sitzbank angeboten.

SOZIUS SITZBANK
Komfortabel mit Rückenlehne

Natürlich bietet Ducati für den Beifahrer höchsten Komfort. Im Orignal Zubehör Programm ist eine Komfort-Sitzbank mit Rückenlehne erhältlich.