HYPERMOTARD – FAHRSPASS PUR

 

Mit der ersten Serie der Hypermotard erfand Ducati ein völlig neues Motorrad-Segment – mit der neuen Generation werden die Vorzüge des Konzepts noch weiter verfeinert. Als Triebwerk dient der neuen „Hyper“ ein 939 Kubik großer, wassergekühlter 11°-Testastretta-V2-Motor, dem es weder an Laufkultur noch an Leistung mangelt. Mit 113 PS (83 kW)* steht sowohl im unteren als auch im oberen Drehzahlbereich genügend Power zur Verfügung, um die fahraktive Hypermotard schnell und sicher vorwärts zu treiben. Auch die Sitzposition ist ein einzigartiger Mix aus komfortabel aufrechter Haltung und ausgezeichneter Kontrolle über den breiten Lenker. Damit macht die Hypermotard sowohl im Stadtbetrieb als auch im engen Winkelwerk eine herrliche Figur – und kann dank des agilen Motors auch Überland zeigen, was an Sportlichkeit in ihr steckt.

Technische Daten

RAHMEN - SCHWINGE

Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen (ALS 450), Aluminium-Einarmschwinge

 

GABEL

Hydraulische Kayaba USD-Gabel, 43mm Standrohrdurchmesser, 170mm Federweg

 

FEDERBEIN

Progressives Sachs Mono-Federbein einstellbar in Zugstufe und Vorspannung, 150mm Federweg

 

RÄDER

10-Speichen-Leichtmetallfelgen - 3,50 x 17 / 5,50 x 17, Bereifung 120/70-R17 / 180/55-R17

 

BREMSE VORNE

Hydraulische Zweischeibenbremsanlage mit Bosch 9ME ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 320mm Bremsscheiben (schwimmend), Brembo 4-Kolben-Monoblock-Bremszangen M4.32 (feststehend), radial montiert

 

BREMSE HINTEN

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Bosch 9ME ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 245mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 2-Kolben-Bremszange P34E (feststehend)

MOTOR

2-Zylinder 4-Takt-DOHC-11°-Testastretta-Einspritzmotor

“L” 90° in Fahrtrichtung, Wasserkühlung

4-Ventil-DOHC-Desmodromik (Zahnriemen)

937 ccm - 94,0mm Bohrung - 67,5mm Hub - Verdichtung 13,1:1 (±0,5)

 

GETRIEBE - KUPPLUNG

6-Gang-Getriebe mit Fußschaltung

Mechanisch betätigte Anti-Hopping Mehrscheiben-Kupplung im Ölbad (Self-Servo-System)

 

LEISTUNG - DREHMOMENT - GEWICHT *

113 PS - 83 kW bei 9000 Umin *

97,9 Nm Drehmoment bei 7500 Umin *

181 Kg Trockengewicht *

 

ABMESSUNGEN - TANKVOLUMEN

2130 x 895 x 1200mm (Länge x Breite x Höhe)

1493mm Radstand, 870mm Sitzhöhe

16,0 Liter Kunststofftank

 

SERVICEINTERVALLE

1.000 - 30.000 und alle weiteren 30.000 Km (Ölwechsel alle 15.000 Km)

 

GARANTIE

24 Monate Garantie ohne Kilometerbegrenzung

ROT

Rahmen: rot / Felgen: schwarz

14.595,00

WEISS-MATT

Rahmen: rot / Felgen: schwarz

14.595,00

*) Leistung/Drehmoment wurde auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Trägheitsmesser) ermittelt. Die homologierte Fahrzeugleistung, die in den KFZ-Zulassungspapieren angegeben ist, wird auf einem statischen Motorenprüfstand unter Laborbedingungen ermittelt - streng nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie 95/1 Kapitel 2. Beide Leistungsangaben können voneinander abweichen, da sie auf technisch unterschiedlichen Geräten ermittelt wurden. Das angegebene Gewicht ist das Trockengewicht ohne Batterie und Flüssigkeiten. Angaben ohne Gewähr. Änderungen in Preis, Technik und Ausstattung vorbehalten.

Unverbindlich empfohlene Verkaufspreise inkl. 20% Mehrwertsteuer und Normverbrauchsabgabe. Änderungen vorbehalten.

LEISTUNG & DREHMOMENT - Eine unglaubliche Leistungsentfaltung

LEISTUNG & DREHMOMENT

Eine unglaubliche Leistungsentfaltung

Der 937 ccm Testastretta Motor glänzt besonders durch sein nutzbares Drehzahlband. Solide 113 PS und satte 97,9 Nm Drehmoment sind die Hartfacts. Entscheidend ist aber die extrem flache Drehmomentkurve. Der Motor liefert bereits bei 3.000 U/min fast 80% des maximalen Drehmoments und erreicht bei 7.500 U/min seinen Höchstwert.

FAHRZEUGGEWICHT - Ein entscheidender Faktor!

FAHRZEUGGEWICHT

Ein entscheidender Faktor!

Leistung ist erfreulich, Drehmoment ist wichtig, doch geringes Fahrzeuggewicht ist der entscheidende Faktor für Fahrspaß und Sicherheit. Aluminium kostet mehr als Stahl und Vakuraldruckguss ist das aufwendigste Gussverfahren - doch Ducati scheut keine Kosten um die leichtesten Motorräder zu bauen. Einfach Probefahren, man spürt den Unterschied.

BETRIEBSKOSTEN - Hohe Kosten sind ein Gerücht!

BETRIEBSKOSTEN

Hohe Kosten sind ein Gerücht!

Wer meint, Ducatis wären wegen ihrer einzigartigen Desmodromik wartungsintensiver, liegt völlig falsch. Ganz im Gegenteil. Dank hoher Fertigungspräzision und laufend optimierter Materialien ist ein Ventilservice nur mehr alle 30.000 Kilometer erforderlich. Damit können die Ducatis jedem Servicekostenvergleich locker Stand halten.

BENZINVERBRAUCH - Sparsam dank desmodromischer Ventilsteuerung!

BENZINVERBRAUCH

Sparsam dank desmodromischer Ventilsteuerung!

Trotz solider Leistungs- und Drehmomentwerte sind die Ducatis ja beileibe keine Schluckspechte. Der niedrige Benzinverbrauch ist auf die Effizienz der Desmodromik zurück zu führen, aber auch auf die perfekte Abstimmung der Motoren.

SITZBANK - Zahlreiche Möglichkeiten!

SITZBANK

Zahlreiche Möglichkeiten!

Im Ducati Original Zubehörprogramm findet sich eine Racing Sitzbank (96880082A) aus einem speziellen rutschfesten Material, eine Touring Sitzbank (96880062A) für maximalen Komfort und für die nicht ganz so groß Gewachsenen eine um 20 mm niedrigere Sitzbank (96880072A).

RIDING MODES - Ein Knopfdruck ändert alles!

RIDING MODES

Ein Knopfdruck ändert alles!

SPORT, TOURING, oder URBAN - auf Knopfdruck verändern sich Motorcharakteristik, Leistung, Drehmoment, Intensität der Traktionskontrolle (DTC) und die Funktionsweise des ABS Systems. Umschalten ist natürlich auch während der Fahrt jederzeit möglich! Grundeinstellungen können individuell angepasst werden.

RIDE-BY-WIRE SYSTEM - Die Leistung voll im Griff

RIDE-BY-WIRE SYSTEM

Die Leistung voll im Griff

Ride-by-Wire - eine Technik, die ihren Ursprung in der Luftfahrt hat und dort auch nicht mehr wegzudenken wäre. Die Drosselklappen werden nicht mehr per Gasseil, sondern mittels Servomotoren geöffnet. Diese gehorchen einem ultraschnellen elektronischen Interface, das je nach gewähltem Riding Mode Gasgriff-Stellung und voreingestellter Leistungscharakteristik (113 PS direkt, 113 PS progressiv, 75 PS progressiv) die Drosselklappen steuert und so für eine optimale Leistung sorgt.

DUCATI SAFETY PACK (DSP) - Mehr Sicherheit für Fahrer und Beifahrer

DUCATI SAFETY PACK (DSP)

Mehr Sicherheit für Fahrer und Beifahrer

Bei der Entwicklung der Hypermotard wurde nicht nur auf eine top Leistung Wert gelegt, sondern auch darauf, dass Fahrer und Passagiere ein hohes Maß an Sicherheit genießen. Erreicht wurde dieses Ziel mit dem Ducati Safety Pack (DSP), das sich aus dem Bosch 9MP ABS-System in Kombination mit der Ducati Traction Control (DTC) zusammensetzt.

BOSCH ABS SYSTEM - Ein Plus an Sicherheit!

BOSCH ABS SYSTEM

Ein Plus an Sicherheit!

Extrem klein, leicht und leistungsfähig. Das Zweikanal-ABS-System verhindert nicht nur das Blockieren der Räder, sondern gewährleistet auch mehr Stabilität bei harten Bremsmanövern (ABS Skeptiker und Puristen können es per Menü-Steuerung deaktivieren).

DUCATI TRACTION CONTROL (DTC) - Perfekte Hinterradkontrolle dank MotoGP!

DUCATI TRACTION CONTROL (DTC)

Perfekte Hinterradkontrolle dank MotoGP!

Ohne Traktionskontrolle wäre heute ein MotoGP Bike nahezu unfahrbar. Daher arbeiten heute bei Ducati Corse die besten Techniker daran dieses System zu perfektionieren. Genau dieses Know-How ist auch in den Serienbikes zu finden. Die Traktionskontrolle, die wie ein Filter zwischen rechter Hand und Hinterrad wirkt, erkennt und kontrolliert ein durchdrehendes Rad in Millisekunden und regelt entsprechend die Leistung abhängig vom eingestellten Level (8-Stufen einstellbar).

WARNBLINKANLAGE - Nicht selbstverständlich!

WARNBLINKANLAGE

Nicht selbstverständlich!

Eine Warnblinkanlage ist bei Motorrädern keine Selbstverständlichkeit, bei Ducati doch. Einfach den Blinkerschalter für 3 Sekunden nach links drücken und schon ist die Warnblinkanlage aktiviert. Alle vier Blinker blinken, bis diese durch abermaliges Drücken deaktiviert wird, spätestens aber nach 120 Minuten - um zu verhindern, dass die Batterie entleert wird.

SYSTEMVORBEREITUNG - Plug and Play, was sonst!

SYSTEMVORBEREITUNG

Plug and Play, was sonst!

Ducati Modelle sind bereits für die Verwendung von Ducati Original Zubehör vorbereitet. Ob Heizgriffe oder Diebstahlsicherung, kein Problem. Einfach anstecken, aktivieren und schon wird Dieben das Leben schwer gemacht oder eben für warme Hände gesorgt.

BATTERIELADUNG - So einfach kann es gehen!

BATTERIELADUNG

So einfach kann es gehen!

Die Batterie fit zu halten ist jetzt ein Einfaches. Kein Werkzeug ist mehr erforderlich. Sitzbank abnehmen, Original Ducati Ladegerät anstecken und fertig. So bleibt die Batterie auch im Winter in Topform und es verlängert auch noch ihre Lebensdauer.

MOTOR - Für entspannte Fahrzeugkontrolle

MOTOR

Für entspannte Fahrzeugkontrolle

Der Testastretta 11° Desmo Motor besticht durch sein enorm breites Drehzahlband. Auf der Straße kann der Fahrer die Leistung des V2-Desmo-Triebwerks voll ausnutzen. Seine sportliche DNA kann dieses Motorrad nicht verleugnen. Unten kräftig und oben hinaus lebendig braucht die Hypermotard im Kurvengeschlängel keinen Gegner zu fürchten.

DESMO - Das kann nur Ducati!

DESMO

Das kann nur Ducati!

Desmo, die Ventilsteuerung, die Ducati in der ganzen Welt berühmt gemacht hat. Worum geht´s? Um eine kontrollierte Steuerung der Ein- und Auslassventile, bei der ein Kipphebel das Ventil öffnet und ein anderer es wieder schließt. In einer Ducati gibt es die altmodische Spiralfeder, die das Ventil schließt, schon lange nicht mehr. Die Vorteile sind unbestritten: Höchste Präzision und geringer Drehwiederstand sorgen für maximale Leistung bei gleichzeitig geringem Benzinverbrauch.

KUPPLUNG - Anti-Hopping-Funktion und Servo-Technologie

KUPPLUNG

Anti-Hopping-Funktion und Servo-Technologie

Beim harten Anbremsen und gleichzeitigem schnellen Herunterschalten kann der unerwünschte Effekt des Hinterradstempelns auftreten. Eine spezielle Kupplungsdruckplatte reduziert in diesem Fall den Kraftschluss, verhindert das Rückwirken der Motorbremse auf das Hinterrad und somit auch das „Hüpfen“ (Englisch: Hopping) und Stempeln des Hinterrads. Die erforderliche Betätigungskraft wird durch die Servo-Technologie deutlich reduziert. Ein echtes Plus an Sicherheit und Fahrkomfort.

RAHMEN - Stahl ist leichter als Aluminium!

RAHMEN

Stahl ist leichter als Aluminium!

Das klingt wie ein Paradoxon. Aber perfekt angeordnete dünnwandige Rohre aus Stahl gewährleisten ein Höchstmaß an Stabilität und Steifheit bei geringstem Gewicht. Jeder Ducati Rahmen ist ein Kunstwerk, leicht und stabil, mit dem Know-How aus Jahrzehnten des Rahmenbaus und zahlreichen Weltmeistertiteln.

RADAUFHÄNGUNG - Ducatis Meisterschwingen

RADAUFHÄNGUNG

Ducatis Meisterschwingen

In bester Ducati-Tradition kommt eine extrem verwindungssteife Einarmschwinge zum Einsatz. Einerseits ist diese Schwinge ein ästhetisches Meisterwerk, andererseits ermöglicht diese einen kinderleichten Reifenwechsel.

REIFEN - Der vielseitigste Reifen von Pirelli

REIFEN

Der vielseitigste Reifen von Pirelli

Der auf der Hypermotard verbaute Pirelli Diablo Rosso II Reifen ist der sportlichste und vielseitigste Straßenreifen der Rosso Generation. Bi-Compound Technolgie sorgt für maximalen Gripp in Schräglage und eine gute Laufleistung. Profil und Mischung garantieren Rückmeldung und Sicherheitsgefühl bei allen Bedingungen, FGD Technologie (Functional Groove Design) gewährleistet optimale Wasserverdrängung und damit auch im nassen exzellenten Gripp.

BREMSE - Das Beste von Brembo!

BREMSE

Das Beste von Brembo!

Brembo, der wohl beste Hersteller von Bremskomponenten, liefert mit der neuesten Generation von Monobloc-Bremszangen und Bremsscheiben das Maß der Dinge in punkto Bremsleistung, Bremsgefühl und Dosierbarkeit. Die aus einem massiven Aluminium-Block gefrästen und mit vier 32mm-Kolben bestückten M4.32 Bremszangen beißen hart zu und sind dennoch unglaublich präzise zu dosieren.

RÜCKLICHT - Ohne LED-Technologie nicht machbar!

RÜCKLICHT

Ohne LED-Technologie nicht machbar!

Die LED-Technologie hat auch im Motorradbau neue Möglichkeiten aufgezeigt. Ein Rücklicht-Design wie es bei der Hypermotard zu finden ist, wäre mit traditionellen Leuchtmitteln nicht möglich. Natürlich kommt auch die Sicherheit nicht zu kurz: Das Rücklicht sieht gut aus, ist besser zu sehen und Birnenwechseln gehört endgültig der Vergangenheit an.