SCRAMBLER DESERT SLED, ZU DEUTSCH "WÜSTENSCHLITTEN"

 

Direkt aus den Wüsten und Gebirgen Kaliforniens hält die Ducati Scrambler Desert Sled ihren Einzug in das Land of Joy: Eine Enduro-Version, die von den Offroad Motorrädern der 60er und 70er Jahre in den Vereinigten Staaten inspiriert wurde.

Der Name Desert Sled, zu Deutsch „Wüstenschlitten“, bezieht sich auf Motorräder mit mehr als 500 ccm Hubraum, die von ihren Fahrern für den Einsatz in den kalifornischen Wüsten mit Stollenreifen, verstärkten Federelementen, Speichenrädern und stabilen Motorschutzplatten präpariert wurden. Genauso, jedoch ohne den Geist des Lifestyles außer Acht zu lassen, gibt sich die Ducati Scrambler Desert Sled. Sie erweitert die Scrambler Familie um eine neue „Easy Offroad“ Version. Mit ihrem verstärkten Rahmen, dem großen 19“-Vorderrad und ihren voll einstellbaren Federelementen trägt sie den Anforderungen ihres neuen Einsatzgebiets Rechnung und ist damit bestens für all jene geeignet, die gerne einmal den Asphalt und damit ausgetretene Wege verlassen.

Die Geländetauglichkeit der Desert Sled spiegelt sich in einigen Details wieder. Ein homologiertes Scheinwerferschutzgitter, die hohen Kotflügel, ein solider Motorschutz, die längeren Federwege und die daraus resultierende höhere Sitzposition (Als Zubehör ist eine um 20 mm niedriger Sitzbank erhältlich) sind nur einige davon.

 

FEATURES

Design und Lackierung, komfortable Sitzbank (860 mm Sitzhöhe), erstärkter Stahl-Gitterrohrrahmen, geänderte Geometrie (Lenkkopfwinkel, Radstand...), neue Aluminiumschwinge, goldene Drahtspeichenräder (vorne 3,0 x 19”, hinten 5,0 x 17”), Pirelli SCORPION™ RALLY STR Bereifung (vorne 120/70 R19, hinten 170/60 R17), 46 mm Kayaba Upside-down-Gabel (voll einstellbare), Kayaba Federbein mit Ausgleichsbehälter (einstellbar in Zugstufe und Federvorspannung), 200 mm Federweg vorne und hinten (+50 mm), Konischer Aluminiumlenker mit Querstrebe, Gabelprotektor, Scheinwerfer mit homologiertem Schutzgitter, hoher Kotflügel vorne, verlängerter Kotflügel hinten, Edelstahlauspuff mit schwarzen Blenden

Technische Daten

RAHMEN - SCHWINGE

Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen (ALS 450), Aluminium-Zweiarmschwinge

 

GABEL

Hydraulische USD-Gabel einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung, 46mm Standrohrdurchmesser, 200mm Federweg

 

FEDERBEIN

Progressives Kayaba Mono-Federbein einstellbar in Zugstufe und Vorspannung, 200mm Federweg

 

RÄDER

Aluminium-Speichen-Felge - 3,00 x 19 / 4,50 x 17, Bereifung 120/70-R19 / 170/60-R17

 

BREMSE VORNE

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Brembo-Bosch ABS-System, 330mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 4-Kolben-Bremszangen M4.32B (feststehend), radial montiert

 

BREMSE HINTEN

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Brembo-Bosch ABS-System, 245mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 2-Kolben-Bremszange PF32B (feststehend)

MOTOR

2-Zylinder 4-Takt-SOHC-Einspritzmotor

“L” 90° in Fahrtrichtung, Öl-Luftkühlung

2-Ventil-SOHC-Desmodromik (Zahnriemen)

803 ccm - 88,0mm Bohrung - 66,0mm Hub - Verdichtung 11,0:1 (±0,5)

 

GETRIEBE - KUPPLUNG

6-Gang-Getriebe mit Fußschaltung

Mechanisch betätigte Mehrscheiben-Kupplung im Ölbad (APTC-System)

 

LEISTUNG - DREHMOMENT - GEWICHT *

75 PS - 55 kW bei 8250 Umin *

68 Nm Drehmoment bei 5750 Umin *

191 Kg Trockengewicht *

 

ABMESSUNGEN - TANKVOLUMEN

2200 x 940 x 1213mm (Länge x Breite x Höhe)

1505mm Radstand, 860mm Sitzhöhe

13,5 Liter Stahltank

 

SERVICEINTERVALLE

1.000 - 12.000 und alle weiteren 12.000 Km

 

GARANTIE

24 Monate Garantie ohne Kilometerbegrenzung

WEISS

Rahmen: schwarz / Felgen: gold

12.695,00

ROT/WEISS

Rahmen: schwarz / Felgen: gold

12.695,00

*) Leistung/Drehmoment wurde auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Trägheitsmesser) ermittelt. Die homologierte Fahrzeugleistung, die in den KFZ-Zulassungspapieren angegeben ist, wird auf einem statischen Motorenprüfstand unter Laborbedingungen ermittelt - streng nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie 95/1 Kapitel 2. Beide Leistungsangaben können voneinander abweichen, da sie auf technisch unterschiedlichen Geräten ermittelt wurden. Das angegebene Gewicht ist das Trockengewicht ohne Batterie und Flüssigkeiten. Angaben ohne Gewähr. Änderungen in Preis, Technik und Ausstattung vorbehalten.

Unverbindlich empfohlene Verkaufspreise inkl. 20% Mehrwertsteuer und Normverbrauchsabgabe. Änderungen vorbehalten.

FAHRWERK - Ausgetretene Wege verlassen!

FAHRWERK

Ausgetretene Wege verlassen!

Sie wollten schon immer einmal den Asphalt und damit ausgetretene Wege verlassen? Dann ist die Desert Sled eine gute Wahl. 200 mm Federweg (vorne und hinten) und eine perfekte Fahrwerksabstimmung für leichtes Gelände und Schotterpisten machen sie zum perfektes Bike für dieses Vorhaben.

RAHMEN - Verstärkt und Offroad tauglich!

RAHMEN

Verstärkt und Offroad tauglich!

Die mechanischen Belastungen im Gelände sind nicht mit denen auf der Straße vergleichbar. Darum entwickelte man für die Desert Sled einen verstärkten Rahmen mit einer extrem robusten, durch zwei Seitenplatten verstärkten Schwingenaufnahme und gibt dem Motorrad so die nötigen Offroad-Nehmerqualitäten.

LENKER - Natürlich versteift!

LENKER

Natürlich versteift!

Damit ein kleines Hoppala im Gelände nicht gleich mit einem verbogenen Lenker endet, versteift eine Querstrebe den breiten konischen Aluminium-Lenker der Desert Sled.

GABELBRÜCKEN - Neuer Offset uns Geometrie!

GABELBRÜCKEN

Neuer Offset uns Geometrie!

Die Entwicklung machte auch vor den Gabelbrücken nicht halt. Ein geänderter Offset gewährleistet die optimale Geometrie auch für den Offroad Einsatz und zusätzlich wurde der Abstand zwischen den Gabelholmen vergrößert.

GABEL - Mehr Federweg, voll einstellbar

GABEL

Mehr Federweg, voll einstellbar

Bei der Scrambler Desert Sled kommt eine voll einstellbare 46 mm Upside-Down-Gabel zum Einsatz. Die Abstimmung der Federelemente und solide 200mm Federweg stellen sicher, dass Fahrkomfort und Rückmeldung auch dann noch gegeben sind, wenn der Asphalt hinter einem liegt.

FEDERBEIN - Mehr Federweg und Ausgleichsbehälter!

FEDERBEIN

Mehr Federweg und Ausgleichsbehälter!

Auch hier wurde eine Offroad-taugliche Komponente gewählt und der Federweg auf 200 mm erhöht. Das neue Federbein in der Desert Sled ist sowohl in Federvorspannung wie auch in der Zugstufe einstellbar und mit einem externen Ausgleichsbehälter versehen.

SCHWINGE - Länger und mit zweitem Kettenschutz!

SCHWINGE

Länger und mit zweitem Kettenschutz!

Die Schwinge ist stabiler und länger als bei den anderen Scrambler Modellen. Zudem besitzt die Schwinge einen neuen Kettenschutz und – wie es sich für ein Geländemotorrad gehört – einen zweiten Kettenradschutz an dessen Unterseite.

FELGEN - Speichenräder und 19-Zoll Vorderrad!

FELGEN

Speichenräder und 19-Zoll Vorderrad!

Auch hier blieb nichts wie es war. Die Cafe Racer bekam ein 17-Zoll Vorderrad, die anderen Scrambler fahren mit 18-Zoll und bei der Desert Sled finden wir vorne eine 19-Zoll Speichenfelge. Das tut dem Handling auch auf der Straße gut und ist auf der Schotterpiste ein echter Vorteil.

REIFEN - Top Haftung und Offroad-Tauglich!

REIFEN

Top Haftung und Offroad-Tauglich!

Der Pirelli SCORPION RALLY STR ist ein neuer „Enduro ON/OFF”-Reifen, der dafür entwickelt wurde, sowohl auf der Straße als auch im Gelände überzeugend zu funktionieren. Er revolutioniert das Segment der „Dual-Purpose”-Reifen, in dem er die Haftung eines top Straßenreifens mit der Offroad-Tauglichkeit eines Stollenreifens vereint.

FAHRZEUGGEWICHT - Ein entscheidender Faktor!

FAHRZEUGGEWICHT

Ein entscheidender Faktor!

Leistung ist erfreulich, Drehmoment ist wichtig, doch geringes Fahrzeuggewicht ist der entscheidende Faktor für Fahrspaß und Sicherheit. Aluminium kostet mehr als Stahl und Vakuraldruckguss ist das aufwendigste Gussverfahren - doch Ducati scheut keine Kosten um die leichtesten Motorräder zu bauen. Einfach Probefahren, man spürt den Unterschied.

DESMO - Das kann nur Ducati!

DESMO

Das kann nur Ducati!

Desmo, die Ventilsteuerung, die Ducati in der ganzen Welt berühmt gemacht hat. Worum geht´s? Um eine kontrollierte Steuerung der Ein- und Auslassventile, bei der ein Kipphebel das Ventil öffnet und ein anderer es wieder schließt. In einer Ducati gibt es die altmodische Spiralfeder, die das Ventil schließt, schon lange nicht mehr. Die Vorteile sind unbestritten: Höchste Präzision und geringer Drehwiederstand sorgen für maximale Leistung bei gleichzeitig geringem Benzinverbrauch.

MOTOR - Bewährte Ducati Technik!

MOTOR

Bewährte Ducati Technik!

Ein ölgekühlter L-Twin-Zweiventil-Motor mit 803 ccm treibt die Ducati SCRAMBLER an. Der Motor stammt ursprünglich von der Monster 796, wurde aber nochmals komplett überarbeitet, um über das gesamte Drehzahlband eine weiche und flüssige Leistungsabgabe zu gewährleisten.

BREMSE - Brembo & Bosch ABS, was sonst!

BREMSE

Brembo & Bosch ABS, was sonst!

Die mächtige 330er Bremsscheibe mit der Brembo-4-Kolben-Bremszange sorgt für hervorragende Bremsleistung und Dosierbarkeit. Das serienmäßige Brembo-Bosch 9.1M ABS sorgt für maximale Sicherheit auch bei Regen und auf losem Untergrund.

USB-ANSCHLUSS - Anstecken und aufladen!

USB-ANSCHLUSS

Anstecken und aufladen!

Unter der Sitzbank befindet sich bei ein wasserdichter USB-Ladeanschluss. So ist das Aufladen und die Stromversorgung von Telefonen und iPads ein Leichtes.

BOSCH ABS SYSTEM - Ein Plus an Sicherheit!

BOSCH ABS SYSTEM

Ein Plus an Sicherheit!

Extrem klein, leicht und leistungsfähig. Das Zweikanal-ABS-System verhindert nicht nur das Blockieren der Räder, sondern gewährleistet auch mehr Stabilität bei harten Bremsmanövern (ABS Skeptiker und Puristen können es per Menü-Steuerung deaktivieren).

WARNBLINKANLAGE - Nicht selbstverständlich!

WARNBLINKANLAGE

Nicht selbstverständlich!

Eine Warnblinkanlage ist bei Motorrädern keine Selbstverständlichkeit, bei Ducati doch. Einfach den Blinkerschalter für 3 Sekunden nach links drücken und schon ist die Warnblinkanlage aktiviert. Alle vier Blinker blinken, bis diese durch abermaliges Drücken deaktiviert wird, spätestens aber nach 120 Minuten - um zu verhindern, dass die Batterie entleert wird.

SYSTEMVORBEREITUNG - Plug and Play, was sonst!

SYSTEMVORBEREITUNG

Plug and Play, was sonst!

Ducati Modelle sind bereits für die Verwendung von Ducati Original Zubehör vorbereitet. Ob Heizgriffe oder Diebstahlsicherung, kein Problem. Einfach anstecken, aktivieren und schon wird Dieben das Leben schwer gemacht oder eben für warme Hände gesorgt.

BATTERIELADUNG - So einfach kann es gehen!

BATTERIELADUNG

So einfach kann es gehen!

Die Batterie fit zu halten ist jetzt ein Einfaches. Kein Werkzeug ist mehr erforderlich. Sitzbank abnehmen, Original Ducati Ladegerät anstecken und fertig. So bleibt die Batterie auch im Winter in Topform und es verlängert auch noch ihre Lebensdauer.

INSTRUMENTE - Voller Durchblick!

INSTRUMENTE

Voller Durchblick!

Rund und voll digital, so präsentiert sich der Informationsstand der SCRAMBLER. Alles, was man braucht, von der Leerlaufanzeige bis hin zum Warnlicht für zu hohe Drehzahlen, wurde logisch und leicht lesbar angeordnet. Aber auch Customizing ist möglich: So kann die aus Aluminium gefertigte Einfassung durch unterschiedliche Designs - als Zubehör von Ducati erhältlich - ersetzt werden.

KENNZEICHENMONTAGE - Wie seinerzeit!

KENNZEICHENMONTAGE

Wie seinerzeit!

Mit der Diavel wurde die Ära der schwingenfesten Montage der Kennzeichen eingeleitet. Bei der Scrambler Desert Sled wird das Kennzeichen jedoch wie "seinerzeit" oben am Heck montiert.

TANK - Austauschbare Abdeckungen!

TANK

Austauschbare Abdeckungen!

Um in das Gesamtbild der Ducati Scrambler zu passen, musste der 14-Liter-Tank schmal und elegant sein. Doch was die Ideologie der Scrambler ausmacht, ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. So können Tankabdeckungen in einer Vielzahl von Designs montiert werden: Holz, Carbon, Edelstahl und viele mehr. Für jeden Geschmack ist beim Ducati Original Zubehör etwas dabei.

FUSSRASTEN - Offroad tauglich, hinten abnehmbar!

FUSSRASTEN

Offroad tauglich, hinten abnehmbar!

Es ist nicht nur eine Frage der Optik. Gerade im Gelände ist der „Gripp“ auf den Fußrasten wichtig. Mit einem Handgriff sind die Gummiauflagen abgenommen und man findet auf der darunter liegenden Fußraste genug halt. Wer öfter alleine oder auf unbefestigten Wegen unterwegs ist, wird zu schätzen wissen, dass auch die Soziusfußrasten abnehmbar sind.

APTC-KUPPLUNG - Fitnesscenter nicht erforderlich!

APTC-KUPPLUNG

Fitnesscenter nicht erforderlich!

APTC (Adler Power Torque Plate Clutch) bedeutet, dass ein Teil der für den Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe nötigen Energie durch eine spezielle Druckplatte vom Motor abgezweigt wird. Dadurch können deutlich weichere Kupplungsfedern verwendet werden und die Kupplung wird extrem leichtgängig.

MOTORABDECKUNGEN - Auch hier wurde nicht gespart!

MOTORABDECKUNGEN

Auch hier wurde nicht gespart!

Motorgehäusedeckel und Zahnriemenabdeckung aus Aluminium gefertigt, gefräst und poliert. Es ist nur ein Detail, aber es zeigt, dass Ducati auch die Details am Herzen liegen, sind diese doch der Grund für die einmalige Ausstrahlung der Bikes aus Borgo Panigale.

SCHEINWERFER - Es werde Licht!

SCHEINWERFER

Es werde Licht!

Zusammen mit dem tropfenförmigen Tank bildet der Frontscheinwerfer das optisch markanteste Merkmal aus vergangen Tagen. Aber nichts Altes steckt dahinter. Modernste LED Einheiten sorgen vorne für beste Ausleuchtung und am Heck für den nötigen weichen Effekt. Das Fernlicht selbst leuchtet noch "traditionell" mit einer Glühbirne, gut versteckt hinter der Blende mit dem Ducati Logo.

RÜCKLICHT - Ohne LED-Technologie nicht machbar!

RÜCKLICHT

Ohne LED-Technologie nicht machbar!

Die LED-Technologie hat auch im Motorradbau neue Möglichkeiten aufgezeigt. Ein Rücklicht-Design wie es bei der SCRAMBLER zu finden ist, wäre mit traditionellen Leuchtmitteln nicht möglich. Natürlich kommt auch die Sicherheit nicht zu kurz: Das Rücklicht sieht gut aus, ist besser zu sehen und Birnenwechseln gehört endgültig der Vergangenheit an.