MotoGP 2018 - Rennen 5 - Le Mans

Jorge Lorenzo beendet die 5. Runde der MotoGP in Le Mans auf Platz 6, während sein Kollege Andrea Dovizioso leider in der 5. Runde als Führender stürzt.

Dem Spanier gelang ein guter Start und er konnte zu Beginn die Führung ergreifen. Leider reduzierte sich sein Tempo im Laufe des Rennens, wodurch er immer weiter zurückfiel und schließlich das Rennen auf Platz 6 beendet.

Es war ein eher unglückliches Rennen für Andrea Dovizioso, dem ,kurz nachdem er seinem Teamkollegen die Führung abnahm, das Vorderrad wegrutschte und er so das Rennen beenden musste.

Das Pramac Ducati Team hatte hingegen mehr Glück: Petrucci landet auf Platz 2, während Jack Miller auf Platz 4 landet.

Nach der fünften Runde der Meisterschaft liegt Dovizioso (46 Punkte) auf Platz 9, während Jorge Lorenzo (16 Punkte) auf Platz 14 liegt.

Jorge Lorenzo (Ducati Team #99) – Sechster

“Mir gelang wieder einmal ein sehr guter Start und ich konnte anfangs führen, aber leider konnte ich das Tempo nicht halten. Das Motorrad ist noch immer sehr schwierig zu fahren, wodurch ich leider schnell müde werde und mein Tempo nicht halten kann. Darum sind wir bald beim Test in Montmelo, wo wir an diesem Problem arbeiten können. Glücklicherweise beendeten wir das Rennen, was nach meinem DNF in Jerez eins der Ziele war!“

Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – DNF

“Ich fühle mich wirklich schlecht, denn heute war es nur mein Fehler. Ich ging etwas weit in Kurve 6, dachte aber dass ich keine Probleme mit dem Vorderreifen haben würde und rutschte einfach aus. Es ist sehr schade denn heute hatte ich ein sehr gutes Gefühl auf dem Bike und ich denke wir hätten um den Sieg kämpfen können. So ein Fehler darf mir nicht passieren, darum ist es besonders schwer zu verdauen, aber so ist der Rennsport nun mal. Ich möchte mich bei den Jungs von Ducati Corse entschuldigen, denn wir hätten beste Vorraussetzungen gehabt und das Motorrad war großartig.“