MotoGP 2017 - Offizielle Team-Präsentation

Das Ducati Team 2017 wurde heute gemeinsam mit der neuen Desmosedici GP, dem Motorrad auf dem Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso an der MotoGP Weltmeisterschaft teilnehmen werden, im Ducati Auditorium in Bologna präsentiert.

„Heute ist Ducati in einer sehr guten Position: Das Jahr, das gerade zu Ende ging, war das siebte Jahr in Folge, in dem wir ein positives Wachstum vorzeigen konnten. Außerdem erreichten wir 2016 einen neuen Verkaufsrekord mit 55,400 Motorrädern, die an Kunden verkauft wurden“, sagte Claudio Domenicali, CEO der Ducati Motor Holding in seiner Eröffnungsrede. „Wir sind eine solide Firma, in der Rennsport mehr als nur ein Marketinggag ist: Ehrgeiz und Passion sind zwei wichtige Charakteristika aller Ducatisti. Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die wir in den letzten 3 Jahren, seit Gigi Dall’Igna bei uns ist, gemacht haben. Unser Motorrad war anfangs weit hinter den Führenden und mittlerweile fahren wir vorne mit und haben letzte Saison zwei Rennen gewonnen. Aus diesem Grund haben wir mit Einverständnis unserer Aktionäre Ducati Corse damit beauftragt, den Weltmeistertitel wieder zurück nach Italien zu holen. Wir wissen, dass wir nicht als Favoriten ins Rennen gehen, aber wir haben ein Team aus hochmotivierten Technikern, einen Design-und Fertigungsprozess, den uns niemand nachmachen kann und zwei großartige Fahrer und eine Gruppe aus enthusiastischen Sponsoren und Partnern, die voll hinter uns stehen. Außerdem haben wir Ausdauer, Willenskraft und Passion! Als Ducatista und Fan kann ich nun nicht mehr viel mehr machen, als dem Team und Gigi viel Glück zu wünschen und die Daumen zu drücken!“

Luigi Dall’Igna, General Manager von Ducati Corse, fügte danach hinzu: „Nach dem positiven Abschluss der letzten Saison sind wir nun bereit für die nächste! Nach organisationstechnischen Verbesserungen sind wir nun zum ersten Mal in der Lage die neue Desmosedici beim Valencia Test zu testen. Wir haben noch weitere Tests und Verbesserungen mit unseren zwei Testfahrern Michele Pirro und Casey Stoner, sowie auch mit unseren Werksfahrern, geplant, die innerhalb der nächsten Wochen über die Bühne gehen sollen. Jedoch werden wir erst in Qatar das finale Motorrad erleben können. Wir wissen, dass unsere Rivalen sehr aggressiv sind, jedoch haben wir Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso an Bord, was uns die nötige Zuversicht gibt, um mit unserem Vorhaben weiterzumachen. Es wird nicht leicht sein gegen unsere Rivalen zu gewinnen und wir werden sicher nicht als Favoriten starten, jedoch werden wir unser Bestes geben um die Resultate zu erzielen, die unsere Fans von uns erwarten!

Jorge Lorenzo (Ducati Team): „Den ersten Eindruck den ich hatte, als ich zu Ducati kam, war, dass alle Angestellten einen unglaublichen Stolz und Passion für ihre Arbeit haben. Wir alle warten ungeduldig auf den Start dieses neuen Abenteuers und obwohl wir nichts versprechen können, glauben wir, dass wir das Zeug haben ein sehr gutes Motorrad zu entwickeln um die Resultate zu erzielen, die wir von uns erwarten. Danke für all die positiven Nachrichten von den Ducatisti, ich bin motiviert und werde alles geben um die besten Ergebnisse zu erzielen!“

Andrea Dovizioso (Ducati Team): „Dies ist meine fünfte Saison mit Ducati und ich erhoffe mir viel von 2017. Nach 4 harten Jahren, sind wir nun wirklich vorne dabei und unser Ziel ist es die Meisterschaft zu holen. Ich freue mich, Jorge in der Ducati Familie begrüßen zu dürfen und ich bin mir sicher, dass wir gut zusammenarbeiten werden!“

Außerdem gibt es noch mehr gute Nachrichten: Das Ducati Team kehrte kürzlich mit positiven Ergebnissen aus Malaysia zurück, wo die ersten Tests der Saison stattfanden. Casey Stoner gelang es am ersten Tag mit 1’59.680 die Tagesbestzeit zu setzen, wobei Andrea Dovizioso nur knapp 12 Hundertstel hinter ihm war und somit den zweiten Platz des Tages belegte. Jorge Lorenzo musste sich am ersten Tag noch auf seinem neuen Motorrad zurechtfinden, was auch der Grund war, dass er am ersten Tag den 17. Platz belegte. Zwei Tage später, am letzten Tag der Tests, konnte sich Lorenzo schon deutlich besser auf der Desmosedici GP zurechtfinden, was ihm den 9. Platz brachte. Wir warten gespannt um zu sehen, wie sich Dovizioso und Lorenzo weiterhin auf der Ducati schlagen werden und hoffen, dass es noch mehr solcher positiven Entwicklungen zu verbuchen gibt!