MotoGP 2017 - Rennen 12 - Silverstone

Andrea Dovizioso gelingt ein weiterer fantastischer Sieg beim GP von Großbrittanien in Silverstone, wodurch er wieder in die WM-Führung geht. Auch Jorge Lorenzo hatte ein gutes Rennen: Er wird fünfter, nur wenig hinter seinem Teamkollegen.

Heute gelang es Andrea Dovizioso wieder einmal an die Spitze des Podium zu fahren, nur 2 Wochen nach seinem Sieg in Österreich. Dies war der vierte Sieg der Saison für den Italiener, der nun zum zweiten Mal mit 183 Punkten die Tabelle anführt. 

Zu Beginn gelang Andrea ein guter Start aus derr zweiten Reihe; er beendete die erste Runde auf Platz Sechs. Der Italiener kämpfte sich bis zur sechsten Runde auf Platz Drei vor, wo er Teil einer Gruppe aus Rossi, Vinales, Marquez und Crutchlow wurde. Er überholte die beiden spanischen Fahrer und positionierte sich hinter Rossi. Drei Runden vor Schluss ging Andrea an seinem Rivalen aus Tavullia vorbei und konnte die Führung bis zum Schluss verteidigen.

Auch Jorge Lorenzo hatte ein gutes Rennen, das er als Fünfter nur 3,5 Sekunden hinter Dovizioso beendete. Jorge kämpfte zuerst mit Pedrosa, dann mit Zarco; er konnte sich jedoch von seinen Rivalen absetzen und diesen Abstand bis zum Schluss behalten. Dank des heutigen Ergebnisses liegt Lorenzo, mit 90 Punktern noch immer auf dem siebten Platz der Tabelle.

Die nächste Runde der MotoGP Weltmeisterschaft wird in Misano vom 8. – 10. September stattfinden.

Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – Erster

“Ich bin so glücklich über den heutigen Sieg, mein vierter dieses Jahr. Jedes Rennen das wir gewinnen ist anders, das bedeutet dass wir sehr stark sind und um die Weltmeisterschaft kämpfen können. Es war ein sehr schwieriges Rennen, denn alle unsere Rivalen waren in Topform. Heute hatte Marquez leider Pech, aber uns gelang dafür ein perfektes Rennen: Obwohl wir nicht die schnellsten waren, konnten wir die beste Taktik fahren und somit gewinnen. Das bedeutet dass wir dieses Wochenende über exzellente Arbeit geleistet haben und dass ich zur richtigen Zeit in der richtigen Position war. Heuer ist jedes Rennen seine eigene Geschichte und die Reifen spielen immer eine Hauptrolle, aber wir versuchen uns auf unsere aktuelle Taktik zu konzentrieren, die offensichtlich gute Resultate erzielt.“

Jorge Lorenzo (Ducati Team #99) – Fünfter

“Dieses mal wählte ich einen etwas konservativeren Start als normalerweise, was meinen Fortschritt in den ersten Runden einschränkte. Natürlich, nach dem letzten Wochenende, wo wir nie den richtigen Rhythmus finden konnten müssen wir froh sein, dass ich heute ein gutes Rennen fuhr und die Reifen ideal ausnutzen konnte. Der Hinterreifen blieb relativ gleich das ganze Rennen über. Es war nicht genug um mit den Führenden mitzuhalten, aber ich konnte meinen Platz verteidigen und somit mein bestes Ergebnis der Saison erzielen. Ich denke in Misano können wir noch besser sein. Ich möchte Andrea gratulieren, denn er hatte ein großartiges Rennen und zeigte, dass er solche Situationen perfekt managen kann. Seine Ergebnisse sprechen für sich: Vier Siege und die WM Führung, da muss das Team einfach glücklich sein.“

Luigi Dall’Igna (Ducati Corse General Manager)

“Ich möchte meine Glückwünsche an alle Männer und Frauen bei Ducati Corse senden, denn durch ihre harte Arbeit über die letzten Jahre war dieser vierte Sieg erst möglich. Ich bin wirklich froh, dass sie nun endlich die Ergebnisse ihrer Arbeit sehen können. Andrea hatte ein großartiges, fehlerfreies Rennen. Auch Jorge erzielte ein gutes Ergebnis auf einer so schwierigen Strecke. Ich muss sagen ich bin sehr optimistisch für die Zukunft.