WHEELS AND WAVES: SCRAMBLER MACH 2.0

Ducati enthüllt das neueste Kind der Scrambler Familie, die Scrambler Mach 2.0 beim „Wheels and Waves“, dem wahrscheinlich angesagtesten Motorradtreffen unserer Zeit.

Was im Jahr 2012 mit 80 Teilnehmern in Biarritz, einem mondänen Seebad an der südwestlichsten Ecke Frankreichs begann, hat sich zu einem stattlichen Motorradtreffen in einem komplett neuen Stil entwickelt. Wheels and Waves meint Männer, Mädels und Maschinen. Die Besucher sind erstaunlich jung und die Bikes können nicht alt genug sein. Als langweilig und verpönt gelten serienmässige Motorräder. Die perfekte Plattform, um die neue Ducati Scrambler Mach 2.0 vorzustellen.

Schlank, mit tiefgezogenen, konischen Aluminium-Lenkern, verfügt der Mach 2.0 über einen speziellen Flat Track Pro Sitz, schwarze Auspuff- und Zylinderkopfabdeckungen sowie im Café Racer-Style gebürstete Kühlrippen. Die Grafik - vom renommierten kalifornischen Designer Roland Sands entworfen - wurde vom Bell Cross Idol Helm (Bekleidungskollektion Scrambler 2017) inspiriert und verkörpert den typischen Westküstenstil der 70er Jahre.

Der Name dieses neuen Modells kommt von einer Ducati die in den 60er Jahren Motorradgeschichte geschrieben hat. 1965 wurde die Mach 1 250 ins Leben gerufen: ein Klassiker seiner Zeit, der mit dem Motor der Scrambler 250 bestück war. Der Name bezog sich seinerzeit auf die Verbindung von Geschwindigkeit und Bewegung („Mach“, die Maßeinheit für Überschallgeschwindigkeiten).

Die Strampler Mach 2.0 ist hier in einem Teaser-Video zu sehen in dem der Protagonist ein Skalenmodell ist.

LIEFERTERMIN: September 2017
PREIS: EUR 11.595,00 (Inkl. 20% Mwst und 14% NoVA)