Superbike 2017 - Rennen 7 - Misano

Sowohl gute als auch schlechte Nachrichten: Beide Ducati Fahrer stürzen in Rennen 1; Davies fällt bis Laguna Seca aus. Im zweiten Rennen kann Marco Melandri, nach einem spektakulären Comeback, seinen ersten Sieg auf einer Panigale R verbuchen!

Rennen 1:

Das erste Rennen der Superbike Weltmeisterschaft in Misano, brachte dem Aruba.it Racing - Ducati Team leider nicht die erhofften Ergebnisse ein. Nach einem langen und aufregendem Kampf um den Sieg stürzen sowohl Melandri als auch Davies in der letzten Runde.

Melandri konnte das Rennen aber fortsetzen und auf Platz 15 beenden. Davies, der vom unschuldigen Rea überfahren wurde, stand zwar auf, konnte das Rennen aber nicht beenden, sondern musste ins Medical Center transportiert werden. Ein geschlossenes Thoraxtrauma konnte festgestellt werden, woraufhin er ins Krankenhaus nach Rimini transportiert. Dort wurde mithilfe von Computertomographie eine Fraktur des dritten Lendenwirbels, sowie eine Verletzung des linken Daumens festgestellt. Davies wird nicht am zweiten Rennen teilnehmen, wird aber hoffentlich vor der Runde in Laguna Seca wieder fit sein!

Rennen 2:

Nach einem schwierigen ersten Rennen konnte das Aruba.it Racing - Ducati Team beim zweiten Rennen nun endlich einen Erfolg verbuchen: Marco Melandri kann sich durchsetzen und den Sieg holen.

Der Italiener, der gestern beim Kampf um den Sieg leider stürzte, stellte ein unglaubliches Comeback vom zehnten Platz auf die Beine. Dies ist sein erster Sieg auf der Panigale R und sein 20. Sieg in der Superbike Weltmeisterschaft! 

Nach sieben Runden befinden sich Davies (185 Punkte) und Melandri (163 Punkte) auf dem dritten und vierten Platz!

Marco Melandri (Aruba.it Racing - Ducati #33) – Fünfzehnter, Erster

“Dieser Sieg bedeutet mir so viel! Es ist mein erster Sieg auf einer Ducati, mein erster Sieg in Italien, aber auch der 100. Sieg eines italienischen Fahrers in der Superbike Meisterschaft. Dies ist das Ergebnis von Ruhe, Konzentration, aber auch perfekter Teamarbeit. Wir hörten nie auf an uns zu glauben und nun können wir die ersten Erfolge verbuchen. Heute morgen nahmen wir noch einige Änderungen vor und als ich heute auf das Motorrad stieg war ich mir sicher es schaffen zu können. Ich hoffe Chaz wird bald wieder gesund, er hatte einen ziemlich schweren Crash, trug aber glücklicherweise keine lebensbedrohlichen Verletzungen davon. Ich hoffe ich kann noch einmal, mit Chaz an meiner Seite, um den Sieg in Laguna Seca kämpfen!“

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7)

“Es ist nie ideal auf der Strecke zu sein und nicht fahren zu können, aber es ist gut sein Team zu unterstützen und ehrlich gesagt bin ich echt froh, denn mein Sturz hätte viel schlimmer sein können. Ich bin noch nicht zu 100% fit, aber wir konzentrieren uns voll und ganz auf meine Genesung. Morgen besuche ich einen Spezialisten, mit dem wir einen Plan ausarbeiten werden. Mein Ziel ist es bis Laguna Seca zurück zu sein.