Superbike 2017 - Rennen 8 - Laguna Seca

Ein Sieg und ein Podium für das Aruba.it Racing - Ducati Team in Laguna Seca! Chaz Davies kann nach seiner Verletzung in Misano wieder an die Spitze der WSBK Meisterschaft klettern. Marco Melandri kann zwei mal den vierten Platz holen!

Rennen 1:Das Aruba.it Racing - Ducati Team genoss einen unglaublichen ersten Tag in Laguna Seca (USA), denn Chaz Davies kann das erste Rennen für sich entscheiden. Dies ist der vierte Sieg der Saison und der 24. seiner Karriere. 

Nach seiner Verletzung in Misano, vor drei Wochen gelang Davies ein guter Start von Platz 3, hinter den beiden Werks Yamahas. Nach 11 Runden konnte Davies die Führung übernehmen und in der drittletzten Runde, konnte er seinen Vorsprung noch einmal ausbauen.

Marco Melandri der ein schnelles Tempo im freien Training an den Tag legte hatte leider mit Grip zu kämpfen und musste seinen vierten Platz mühsam verteidigen, was ihm trotzdem wichtige Punkte einbrachte. Der Italiener wird darum von der Pole Position starten, während sein Kollege auf Platz 9 sein wird.

Beide Fahrer bewiesen heute einen Kampfgeist, der sich in der 1299 Panigale R Final Edition, die heute in Laguna Seca enthüllt wurde, widerspiegelt.

Rennen 2:Nach einem großartigen Sieg beim ersten Rennen in Laguna Seca kann das Aruba.it Racing - Ducati Team auch beim zweiten Rennen einen Podiumsplatz holen. Chaz Davies, der vom neunten Platz startete kämpfte sich durch die Reihen bis auf den dritten Platz. Danach versuchte Davies Sykes einzuholen und schaffte es sogar den Abstand auf weniger als eine Sekunde zu reduzieren, wurde jedoch von der karierten Flagge unterbrochen.

Obwohl Marco Melandri wiederum ein schnelles Tempo im Training fahren konnte, hatte er beim Start einige Probleme und fiel aufgrund von Problemen mit dem Grip einige Plätze zurück. Obwohl er einmal sogar von der Strecke abkam, kämpfte sich der Italiener zurück nach oben um sich einen weiteren vierten Platz zu sichern.

Nach acht Runden liegen Davies (226 Punkte) und Melandri (189 Punkte) auf dem dritten und vierten Platz in der Gesamtwertung. Die Superbike WM startet nun in die Sommerpause, bis zum 18 August, beim Rennen in Lausitz (Deutschland).

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – Dritter, Dritter

“Es war ein sehr einsames, aber trotzdem schwieriges Rennen. Unser Start war nicht schlecht, aber der, der Konkurrenz war besser. Das Motorrad war heute sehr laut, aber ich weiß nicht ob das unsere Performance beeinträchtigt hat. Die Konkurrenz fuhr ein großartiges Rennen. Ich hatte einige Probleme mit dem Grip in den scharfen Kurven, darum konnte ich leider nicht den zweiten Platz holen. Nun starten wir in die Sommerpause, welche wichtig ist um uns auf das Training zu konzentrieren.“

Marco Melandri (Aruba.it Racing - Ducati #33) – Vierter, Vierter

“Natürlich haben wir nach dem heutigen Training ein besseres Ergebnis erwartet. Das gestrige Rennen war schwierig, aber nach dem heutigen Warm Up dachten wir, das Rezept für mindestens einen Podiumsplatz gefunden zu haben, aber wir hatten wieder Probleme beim Rennen. Es sieht so aus als wäre unser Setup eigentlich sehr schnell, jedoch haben wir Probleme in heißen Umgebungen, wo wir nicht genug Grip haben. Auf jeden Fall war es eine positive erste Hälfte der Saison: Ich konnte mich mehr und mehr an das Motorrad gewöhnen und fühle mich mittlerweile schon sehr wohl darauf. Die Tests am Lausitzring werden sehr hilfreich sein, mein Team arbeitet extrem hart und ich bin sehr optimistisch!“