Trofeo Moto Italia - Rennen 5

Perfekte Konditionen im Tschechischen Most, bei der fünften Runde der Trofeo Moto Italia. Eine Ducati kann sich von Anfang an absetzen, aber das Duell um den zweiten Platz war dafür umso spannender!

Am Dienstag bei den gezeiteten Trainings war schon klar, wer hier auf der Strecke im tschechischen Most den Ton angeben wird. Manfred Stingl auf seiner Panigale 1299S, war wieder einmal der Schnellste. Er führt in der Gesamtwertung, und da sein härtester Gegner Peter Lietz nicht vor Ort war, waren 25 Punkte für den Sieg im Rennen in Griffweite.

Aber alles der Reihe nach:

Am Mittwoch vormittags Regen. Die Mittagspause wird vorverlegt, da es Punkt 12h aufhört zu regnen und die Strecke auftrocknet. Richtige Entscheidung.

Beim Start zur Trofeo herrschen wieder optimale Bedingungen. Manfred Stingel wird nach 9 Runden Solofahrt und nebenbei der schnellsten Rennrunde aller Fahrer als Sieger abgewunken.

Aber dahinter war ein spannendes Duell zwischen Kurt ’Wogo’ Wogowitsch und Michi Ranak um Platz 2. Ein zu überundender Fahrer war das Zünglein an der Waage. Im schnellen Linksknick vor der Zielkurve; Ranak innen, Wogo außen und Andy Nittel in der Mitte. Kurt Wogowitsch hatte sich richtig entschieden und sicherte sich Platz 2, ganz knapp vor Michi Ranak, der stark aufsteigende Form zeigt.

Leider gab es einige Defekte und auch Fahrer denen der Weg nach Most zu weit oder anstrengend war. Daher waren dieses Mal nur 25 Fahrer dabei.

 

Wir freuen uns auf das Saisonfinale am Pannoniaring

Euer BTR-Performance Team