DTC Upgrade: Sicherheit im Grenzbereich!

Die neueste Traktionskontrolle DTC-EVO sorgt für Leistung und Sicherheit auf einem bis dato nur für Profis verfügbaren Niveau. Die von Ducati Corse in der Moto-GP und Superbike Weltmeisterschaft entwickelte Racing Traktionskontrolle wurde erstmals in der Panigale 1299 S Anniversario verbaut. Natürlich waren auch die folgenden Modelle 1299 Superleggera, die 1299 und 1299 S Modelljahr 2017 und zuletzt die 1299 R Final Edition mit DTC-EVO bereits in Serie bestückt. Nun ist auch ein Software-Upgrade für alle davor produzierten 1299 Modelle (1299 / 1299 S Modelljahr 2015 und 2016) als Zubehör verfügbar.

DTC-EVO basiert auf einem Algorithmus, der die Systemintervention schneller und präziser macht. Sie bedient sich der Informationen der IMU von Bosch und nutzt den permanent erfassten Schräglagenwinkel des Fahrzeugs zur präzisen Regelung der Schlupfkontrolle im Rahmen der vom Fahrer eingestellten DTC-EVO Stufe. Zudem interveniert DTC-EVO sowohl an den Drosselklappen, der Zündung und der Einspritzung. In Situationen, wo kein schnelles Eingreifen der DTC EVO erforderlich ist, erfolgt der Regeleingriff über die Drosselklappen. Dies stellt einen weichen Eingriff bei gleichbleibenden Verbrennungsparametern sicher.

Einfachere Systeme erkennen Schlupf am Hinterrad und starten ihren Regeleingriff. Ist die Haftung wieder hergestellt, wird der Eingriff beendet. Kommt ein erneuerter Eingriff, beginnt der Regeleingriff erneut nach derselben Art und Weise in derselben Intensität. Dieses Verfahren führt zu einer Art „Sägezahn-Profil“ entlang der idealen Eingriffslinie, da immer in gleicher Weise und Intensität eingegriffen wird. So wird für Sicherheit gesorgt, allerdings auf Kosten der Beschleunigung.

DTC-EVO reduziert die Amplitude des Eingriffs, also die Intensität der Regelung, wodurch sie enger an der idealen Eingriffslinie arbeitet als andere Systeme. Dies ist vor allem in Situationen von geringer werdender Haftung, durch z.B. nachlassende Reifen, von Vorteil. Zusätzlich zu einer verbesserten Interventionsgenauigkeit, wird bei  Level 1 oder 2 eine neue "Spin-On-Demand"  Funktion aktiviert, die es ermöglicht, auf einem Niveau zu fahren, das sonst nur Experten und Profis vorbehalten war. So kann der Fahrer jetzt in voller Schräglage mehr „Wheel-Spin“ als üblich abrufen um mit einem slidenden Hinterrad die maximale Kurvengeschwindigkeit und höchste Beschleunigung am Kurvenausgang erreichen.

Das Software-Update kann bei jedem österreichischen Ducati Händler bestellt und auch aktiviert werden. Details nachstehend.

 

Artikelnummer: 96580151A

Verkaufspreis: Euro 420,00 (inkl. 20% Mwst)

Arbeitsaufwand: 20 Minuten