DAS REGLEMENT

1. VERANSTALTER

Die Ducati Speeddays 2022 werden von WSB-SPORT GmbH veranstaltet.
Die aktuellsten Details des Events sind auf www.wsb-sport.com und www.ducati.at zu finden.
Die Kontaktdaten sind wie folgt:

WSB-SPORT GmbH, Furth 6, A-3281 Wieselburg-Land (Austria)
UID-Nr ATU71650616, Firmenbuchnummer 462665S, Landesgericht St. Pölten
Geschäftsführer Günther Sieder, Tel: +43 (0) 664 / 15 42 401, office@wsb-sport.com, www.wsb-sport.com

 

2. TEILNAHME-VORAUSSETZUNGEN

Alle Teilnehmer müssen physisch und psychisch in der Lage sein, ein Motorrad unter Wettkampfbedingungen zu bewegen. Seine diesbezügliche Eignung schätzt der Teilnehmer selbst und auf seine Verantwortung ein. Die Teilnahme Minderjähriger ist nur mit schriftlicher Zustimmung der gesetzlichen Vertreter möglich. Jugendliche vor Abschluss des 16. Lebensjahres haben den sportärztlichen Nachweis zu erbringen, dass sie die psychischen und physischen Fähigkeiten aufweisen, ein Motorrad unter Rennbedingungen zu lenken.

Für alle Teilnehmer gilt während des Rennstreckenbetriebes absolutes Alkohol- und Drogenverbot (0,0 Promille). Der Veranstalter ist berechtigt, Alkohol- und Drogenkontrollen durchzuführen. Die Weitergabe des Motorrades an Dritte ohne gültige Anmeldung ist untersagt. Die Teilnahme an der Fahrerbesprechung ist für jeden Teilnehmer verpflichtend.

 

3. KLASSENEINTEILUNG

Es werden Rennen verschiedener Wertungen gemeinsam gestartet, jedoch in den gelisteten Klassen gesondert gewertet. Eine Übersicht über Modelle und Wertungen gibt es im Bereich Zeitplan und Wertungen.

 

4. EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG (minderjährige Teilnehmer)

Die gesetzlichen Vertreter minderjähriger Teilnehmer bestätigen durch Kenntnisnahme dieser Geschäftsbedingungen, dass ihnen die Risiken und Gefahren des Motorsports und der Veranstaltung des Veranstalters bewusst sind und sie die volle Verantwortung für ihren Sohn oder ihre Tochter und deren Handlungen übernehmen. Sie stellen den Veranstalter und die Mitorganisatoren damit von jeder Haftung – ausgenommen für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten – frei.

 

5. TERMIN, ZEITPLAN UND VERANSTALTUNGSORT

Die Ducati Speeddays werden vom 05. bis 07. August 2022 in Cremona ausgetragen. Die Teilnehmer haben am Donnerstag, 04. August ab 19:00 Uhr Zugang zum Fahrerlager. Die Registrierung kann am Donnerstag zwischen 09:00 und 22:00 Uhr und an allen weiteren Tagen zwischen 09:00 und 21:00 Uhr in der WSB Betriebsbox durchgeführt werden. Die entsprechenden Unterlagen und gegebenenfalls der Boxenschlüssel wird im Zuge der Registrierung ausgehändigt, ebenso der für die Zeitnahme erforderliche Transponder, der am Motorrad zu montieren ist. Der aktuell gültige Zeitplan wird in der WSB-Betriebsbox ausgehängt.

 

6. STARTAUFSTELLUNG UND ZEITNAHME

Für die Startposition wird die beste Rundenzeit herangezogen, die in dieser Veranstaltung, während der gezeiteten Traingseinheiten gefahren wurde. Die Startaufstellung erfolgt ausschließlich nach Rundenzeit, unabhängig in welcher Klasse der Fahrer gewertet wird. Sollte ein Fahrer keine gewerteten Runden vorweisen können, bekommt er den Startplatz hinter dem letzten qualifizierten Teilnehmer. Bei mehreren nicht qualifizierten Fahrern wird die Reihung dieser Fahrer am Schluss des Starterfeldes ausgelost.

Die Zeitnahme erfolgt mittels Transponder. Dieser wird bei der Anmeldung ausgehändigt. Bei Verlust oder Beschädigung ist der Teilnehmer zum Kostenersatz verpflichtet. Rundenzeiten und Startpositionen können in der Organisations-Box oder auf einem Laptop über das „WLAN Netzwerk“ im Fahrerlager live verfolgt werden. Die Reichweite ist abhängig von der Baustruktur der Gebäude.

 

7. RENNABLAUF

Der Rennablauf ist wie folgt:

  • 5 Minuten vor Startzeit: Erster Aufruf zur Aufstellung der Teilnehmer in der Boxenstraße
  • 2 Minuten vor Startzeit: Zweiter Aufruf zur Aufstellung der Teilnehmer in der Boxenstraße
  • Das Starterfeld wird mit dem Pacebike in die Warm-Up Runde geführt, welches keinesfalls darf. In der Warm-Up Runde muss die Startreihenfolge während der gesamten Runde beibehalten werden. Die Abstände zum nächsten sollten so gering wie möglich sein.
  • IN DER WARM-UP RUNDE BESTEHT EIN ÜBERHOLVERBOT! Verstöße werden mit mindestens 10 Strafsekunden pro Überholvorgang geandet.
  • Das Pacebike fährt am Ende der Warm-Up Runde in die Boxengasse ein und die Ampel wird auf grün geschalten werden. Sobald dies erfolgt ist, wird das Überholverbot nach der Startlinie aufgehoben.

Teilnehmer, die ihre Startposition nicht rechtzeitig einnehmen konnten, können dem Feld nach erfolgten durchfahrt aller Fahrer aus der Boxengasse folgen. Während des Starts darf niemand direkt an der Boxenmauer stehen. Eventuellen Anweisungen des Streckenpersonals sind jedenfalls Folge zu leisten. Während des Rennens, wird bei der Zieldurchfahrt die jeweils ausständige Rundenanzahl bis Rennende angezeigt. Das Rennen wird mit der schwarz-weiß karierten Zielflagge beendet. Die Auslaufrunde ist mit reduziertem Tempo fertig zu fahren. Überraschende Linien-Änderungen in der Auslaufrunde, haben in der Vergangenheit zu schweren Unfällen geführt und sind unbedingt zu vermeiden.

Sollte es zu einer Kürzung der Rundenzahl oder zu einem Rennabbruch kommen, wird bei weniger als 50% Renndistanz das Rennen nochmals gestartet. In diesem Fall entspricht die Renndistanz den noch verbleibenden Runden. Bei weniger als zwei absolvierten Runden wird das Rennen nochmals über die gesamte Distanz von 8 Runden gefahren. Im Falle von Regelverstößen entscheidet die Rennleitung bzw. der Veranstalter über die Folgen.

 

8. MOTORRAD UND AUSRÜSTUNG

Teilnahmeberechtigt sind nur Teilnehmer mit einwandfreier Ausrüstung und technisch einwandfreiem, betriebssicherem Motorrad. Zwingend vorgeschrieben sind Helm mit E-Zeichen, Handschuhe sowie handelsübliche Lederbekleidung mit Schutzprotektoren und Stiefeln. Die Inbetriebnahme des Motorrades auf der Rennstrecke setzt Folgendes voraus:

  • Kühlflüssigkeit ist gegen destilliertes Wasser zu ersetzen
  • Ölablassschrauben und Ölfilter müssen fest angezogen, dicht und gesichert sein
  • Bremssattelschrauben müssen mit Schraubensicherungsmittel gesichert sein
  • Motorentlüftungen müssen original oder fachmännisch in einem Behälter gelegt sein
  • Scheinwerfer, Spiegel, Blinker und Beleuchtung sind lichtundurchlässig abzudecken
  • Startnummern sind vorne am Fahrzeug anzubringen
  • Bei Regen oder nasser Fahrbahn sind Regen- oder Profilreifen zu verwenden

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, bevor er auf die Rennstrecke geht, sein Motorrad gründlich zu überprüfen, insbesondere Reifendruck dem Rennbetrieb anzupassen, Bremsen- und Belagskontrolle durchzuführen und zu kontrollieren, ob am Fahrzeug alles dicht ist, alle Schrauben gesichert und Splinte angebracht sind.

 

9. STARTNUMMER

Die Startnummer muss jeweils vorne und hinten am Heck deutlich lesbar angebracht werden. Farbe, Schrift und Untergrund sind frei wählbar. Wunsch-Startnummern müssen mit WSB-Sport abgestimmt werden.

 

10. REIFEN

Es gibt keine Einschränkungen bezüglich Reifentyp, Marke und Dimension. Der Veranstalter WSB-Sport wird Reifen vor Ort zum Kauf anbieten. Die Montage der Reifen erfolgt bei dem auf der Rennstrecke Ansässigen Partner.

 

11. KOSTEN, AGB UND STORNOBEDINGUNGEN

Kosten, die allgemein gültigen Geschäftsbedingungen und weitere Details zur Abwicklung sind auf der Website von WSB-Sport zu finden:

 

12. VORSCHRIFTEN AUF DER RENNSTRECKE, AUSSCHLUSS

Den Anweisungen von Streckenpersonal ist unbedingt Folge zu leisten! Kein Fahrer darf einen anderen Fahrer gefährden oder behindern, insbesondere ist Rücksicht gegenüber langsameren Fahrern zu üben. Bei Überholmanövern ist der Schnellere zur Vorsicht verpflichtet. Wer gegen die hier angeführten Regeln verstößt, wird von der Teilnahme an der Veranstaltung ohne Kostenrückerstattung ausgeschlossen. Bei technischen Problemen oder Motorschäden ist sofort anzuhalten.

Insbesondere ist der Veranstalter bei folgenden Verstößen berechtigt den Teilnehmer umgehend von der Veranstaltung auszuschließen:

  • Nichteinhalten der Verhaltensregeln
  • Missachtung von Flaggensignalen
  • unsportlichem Verhalten,
  • Missachtung von Anweisungen des Veranstalters oder Streckensicherungspersonals
  • Missachtung des Zeitplanes
  • Nichteinhaltung der Nachtruhe (ab 23 Uhr)
  • Nichtteilnahme an der Fahrerbesprechung
  • Verstoß gegen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen

Der Ausschluss verpflichtet den Teilnehmer zum unverzüglichen Verlassen des Veranstaltungsgeländes. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder auf Ersatz sonstiger Aufwendungen, die der Teilnehmer für seine Teilnahme getätigt hat.

 

13. VERSICHERUNG UND HAFTUNG

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass er an der Veranstaltung auf sein eigenes Risiko teilnimmt. Dabei sind ihm alle Risiken und Gefahren des Motorsports und der Veranstaltung bewusst. Das Risiko und die Folgen einer Verletzung sowie das Risiko der Beschädigung seiner Ausrüstung und des Motorrades trägt der Teilnehmer und dieser verzichtet auf die Geltendmachung von Schadenersatzforderungen jeder Art gegen den Veranstalter oder dessen Mitorganisatoren.

Der Teilnehmer haftet für sämtliche Sach- und Personenschäden, die er anderen Teilnehmern, dem Veranstalter oder sonstigen Personen während der Veranstaltung aus welchen Gründen auch immer zufügt. Der Veranstalter haftet für Schäden, die von ihm oder dessen Gehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Für leichte Fahrlässigkeit übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Jeder Teilnehmer muss über eine gültige Krankenversicherung mit Auslandsdeckung verfügen. Der Abschluss einer Unfallversicherung unter Einschluss des Risikos für die Teilnahme an Rennveranstaltungen (Details nachstehend) und einer Haftpflichtversicherung mit entsprechender Deckung wird empfohlen.

 

14. BILD-, TON- UND FILMAUFNAHMEN

Der Veranstalter hat das exklusive Recht, Aufnahmen von Teilnehmern (Bild-, Ton- oder Filmaufnahmen) jeder Art am gesamten Veranstaltungsgelände anzufertigen oder anfertigen zu lassen und diese zu Werbezwecken in Printmedien oder über Social Media und Internet zu veröffentlichen.

Der Teilnehmer anerkennt ausdrücklich die Urheberrechte des Veranstalters und erklärt der Veröffentlichung von Aufnahmen zuzustimmen.

Sollten vom Teilnehmer oder dessen Begleitern Aufnahmen angefertigt werden, behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Veröffentlichung solcher Aufnahmen zu untersagen.

 

15.  ABSCHLIESSENDE BESTIMMUNGEN

Es handelt sich bei diesen Informationen um einen nicht vollstänidgen Auszug. Grundsätzlich akzeptiert der Teilnehmer alle Bedingungen des Veranstalters WSB-Sport Gmbh welche auf www.wsb-sport.com vollumfänglich ersichtlich sind.

Der Veranstalter behält sich vor, bei Bedarf Nachträge, Ergänzungen oder Sonderbestimmungen zu erlassen.