ZYLINDER ABSCHALTUNG - Zweizylinder und Vierzylinder in einem

ZYLINDER ABSCHALTUNG

Zweizylinder und Vierzylinder in einem

Das Deaktivierungssystem, das in allen Fahrmodis aktiv ist, ermöglicht es dem Motor sowohl als Zweizylinder wie auch als Vierzylinder zu arbeiten, wobei der Übergang unmerklich erfolgt. Die neue Strategie schaltet die hintere Zylinderbank nicht nur bei stehendem Fahrzeug, sondern auch bei niedrigen Drehzahlen und geringer Motorlast ab um den Verbrauch zu senken und den thermischen Komfort für Fahrer und Beifahrer zu erhöhen. Bei steigender Geschwindigkeit oder ab einem bestimmten Drehmomentbedarf werden die hinteren Zylinder reaktiviert. Die Deaktivierung erzeugt einen tieferen Klang, die Frequenzen werden dagegen höher, wenn wieder alle vier Zylinder in Betrieb sind. Es wird jedoch nie aktiviert, wenn der erste Gang eingelegt ist. Beim Anfahren wird die hintere Zylinderbank also nicht deaktiviert.