RAHMEN - Front-Frame-Technologie - leicht, trotzdem steiff!

RAHMEN

Front-Frame-Technologie - leicht, trotzdem steiff!

Das Gewicht einer Panigale V4 liegt fahrfertig vollgetankt unter 200 kg, ein Wert der mit einem herkömmlichen Perimeterrahmen nicht erreichbar gewesen wäre. Aus diesem Grund wurde ein "Front-Frame" mit dem Desmosedici Stradale Motor als tragendes Element entschieden. Diese Lösung ist eine Weiterentwicklung des Monocoque-Designs und wurde auf der Basis der Erfahrungen in der MotoGP entwickelt. Im Vergleich zum Monocoque-Design erlaubt der "Front-Frame" die Trennung der Torsionssteifigkeit und der seitlichen Steifigkeit, um die richtige Reaktion auf die auf den Rahmen übertragenen Belastungen zu erhalten und besser absorbieren zu können. Das Ergebnis ist eine überlegene Agilität und Fahrpräzision bei einfacherer Kontrolle und weniger Ermüdung für den Panigale V4 Fahrer. Der Hauptunterschied im Layout gegenüber herkömmlichen Perimeterrahmen ist die Verwendung des Motors - ein extrem verwindungssteifer Bauteil - als Strukturelement des Rahmens. Der nur 4 Kilogramm schwere Rahmen ist direkt an der oberen Hälfte des Kurbelgehäuses des vorderen Zylinderkopfes und am hinteren Zylinderkopf des V4 Motors - der auch als Befestigungspunkt der Hinterradschwinge dient - befestigt.