240,5 PS. 16.500 U/min. This is Racing!

Ducati präsentiert die neue Panigale V4 R: ein Motorrad mit technischen Lösungen, die bisher der MotoGP- und WorldSBK-Weltmeisterschaft vorbehalten waren. Das Serienmodell Panigale V4 R, das einem Rennmotorrad am nächsten kommt, wurde erheblich weiterentwickelt und in allen Bereichen verbessert, um auf der Rennstrecke schneller und noch f zu sein.

Das Herz der Panigale V4 R ist das neue 998 ccm Desmosedici Stradale R Triebwerk, ein Motor, der im sechsten Gang eine Höchstdrehzahl von 16.500 U/min erreicht (16.000 in den anderen Gängen) und eine maximale Leistung von 218 PS bei 15.500 U/min (Euro-5-konform) abliefert, absolute Benchmark-Werte in der Welt der Supersportmotorräder in dieser Hubraumklasse.

Ein Spezial-Öl, das von Shell in Zusammenarbeit mit Ducati Corse entwickelt wurde, basiert auf der Verwendung von Additiven aus dem Rennsport. In Kombination mit der Akrapovic Racing Auspuffanlage kann die maximale Leistung der Panigale V4 R mit diesem Schmierstoff auf außergewöhnliche 240,5 PS gesteigert werden.

DAS IST NEU

Bei den 2023er-Versionen der Panigale V4 Modellreihe besteht der Schritt nach vorn in der Einführung eines aktualisierten Elektronikpakets, das das Fahrgefühl und die Performance auf der Rennstrecke noch weiter verbessert. Diese Updates werden auch für alle Panigale V4 Modelle 2022 durch einen einfachen Eingriff verfügbar sein.

ELEKTRONIK

Verbesserungen bei allen Systemen

Um die Panigale V4 R zum optimalen Werkzeug auf der Rennstrecke zu machen wurden zahlreiche elektronische Entwicklungen, die Teilweise bereits bei der Panigale V4 '22 und '23 zu finden waren implementiert: Neue Power Mode Strategie, Track EVO Anzeige am Dashboard,...

GASGRIFF

Perfekte Dosierbarkeit

Um das Gefühl des Fahrers zu verbessern wurde ein neuer Gasgriff entwickelt. Diese um 50% kompaktere Drosselklappensteuerung, die sich durch ein auf ein Minimum reduziertes Radial- und Axialspiel auszeichnet und praktisch kein Gasspiel mehr hat, sorgt für eine deutlich...

EBC EVO2

Optimiert in jedem Gang

Das EBC EVO 2 System unterstützt den Fahrer dabei, das Motorrad auch bei extremen Bremsmanövern am Kurveneingang zu stabilisieren. Das gelingt, indem das Motorbremsmoment, die Kraft die vom Motor beim Bremsen auf das Hinterrad wirkt, reguliert wird. Die Version EVO 2,...

R-FEATURES

Die Panigale V4 R EVO wurde mit einem klaren Ziel entwickelt: den Enthusiasten die ausgefeiltesten und raffiniertesten technologischen Lösungen zu bieten, die die Performance auf der Rennstrecke verbessern. Die Panigale V4 R ist ein Supersport-Straßenmotorrad das den Rennmotorrädern der Superbike-Weltmeisterschaft so nahe kommt wie kein anderes.

DIE BASIS

Von der Rennstrecke auf die Straße!

Man kann ein Serienmotorrad nehmen und dieses für die Superbike-Weltmeisterschaft aufbauen oder man baut ein Rennmotorrad und anschließend wird es für die Straße adaptiert, wie bei Ducati. Die neue Ducati Panigale V4 R 2023 ist auf den ersten Blick an den...

MOTOR

Für den Rennsport entwickelt

Im Gegensatz zum 1.103 cm³ großen Desmosedici Stradale, der auf eine lineare Leistungsentfaltung und exzellentes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen für optimalen Straßenbetrieb ausgelegt wurde, besitzt die R-Version des 998 cm³ Desmosedici Stradale einen extremeren...

RACING ÖL

Mehr Leistung durch Additive

Bei der Entwicklung des neuen Panigale V4 R Motors wurde auch ein von Shell in Zusammenarbeit mit Ducati Corse entwickeltes Spezial-Öl verwendet. Dieses neue Performance-Öl sorgt für eine 10%ige Reduzierung der mechanischen Reibung und führt zu einer Steigerung der...

DER DUCATI FAKTOR

Es ist für die meisten wenig überraschend dass Ducati in punkto Leistung und Design mit der Panigale Modellreihe neue Standards gesetzt hat. Das nun aber auch Betriebs- und Servicekosten reduziert wurden könnte den ein oder anderen überraschen...

RACE INSPIRED

Mit dem Know-How von 32 WM-Titeln!

Ducati hat in der Superbike-Weltmeisterschaft mehr Rennen als alle anderen Hersteller gemeinsam gewonnen. Jede Panigale ist ein Konzentrat der Erfahrung von 31 Superbike Weltmeistertiteln. Die Panigale V4 R orientiert sich nun mit ihrem Motor nicht mehr an der MotoGP,...

BETRIEBSKOSTEN

Hohe Kosten sind ein Gerücht!

Wer meint, Ducatis wären wegen ihrer einzigartigen Desmodromik wartungsintensiver, liegt völlig falsch. Ganz im Gegenteil. Dank hoher Fertigungspräzision und laufend optimierter Materialien ist ein Ventilservice nur mehr alle 24.000 Kilometer erforderlich. Damit können...

LEISTUNG

221 PS in Serie, bis 240 Möglich

Der Desmosedici Stradale R – das Bindeglied zwischen dem 1.103 cm³ V4 der Panigale V4 und dem MotoGP-Motor – hebt die Leistung eines straßenzugelassenen Motors in beispiellose Höhen. Für den Einsatz in der Superbike-Weltmeisterschaft konzipiert, hat dieser Motor...

ELEKTRONIK

MotoGP und Superbike Weltmeistertitel sind gut. Doch was hat der Kunde davon? Jährlich finden bei Ducati die modernsten und leistungsfähigsten Fahrassistenz-Systeme ihren Weg vom Profi-Rennsport in die Serie. Für den Kunden bedeutet das mehr Fahrspaß, bei höherer Sicherheit...

SOFTWARE

Ducati Performance DTC EVO3 Upgrade

Für diejenigen, die die Panigale V4 R nur auf der Rennstrecke einsetzen, hat das Unternehmen aus Bologna das spezielle - als Zubehör erhältliche - Softwareupgrade „Ducati Performance DTC EVO 3“ entwickelt. Es ist für Slicks und Regenreifen ausgelegt und in Verbindung...

DUCATI TRACTION CONTROL

The next Level: DTC EVO 3

Die Ducati Traction Control (DTC) EVO 3 implementiert die neuesten Erkenntnisse von Ducati Corse und spiegelt sich in einem neuen Steueralgorithmus wider. Wenn der Fahrer am Ausgang einer Kurve das Gas öffnet, kann es normalerweise zu einem unerwünschten und...

PIT-LIMITER

Niemals zu schnell!

Auch ein Pit Limiter wie man ihn aus der MotoGP kennt kommt bei der Panigale V4 R zum Einsatz. Nach dem Einschalten, durch Drücken der entsprechenden Taste an der rechten Lenkerarmatur, begrenzt er automatisch die Geschwindigkeit in der Boxengasse. Diese kann im Bereich...

MOTOR

Die enorme Leistung des Panigale R Motors ist auf die Anwendung ausgeklügelter technischer Lösungen, die aus der Welt des Rennsports stammen zurückzuführen. Er ist die Essenz der MotoGP Erfahrung des Herstellers aus Borgo Panigale - mit Straßenzulassung.

MOTORKONZEPT

90-Grad-V4, ein Racing-Triebwerk!

Die Synergien mit Ducati Corse münden in einem kompakten, leichten und leistungsstarken Motor. Bei der 90-Grad-V-Bauweise gleichen sich die Massenkräfte erster Ordnung auf natürliche Weise aus, was eine Ausgleichswelle zur Eliminierung der Vibrationen erübrigt. Das...

PLEUEL

MotoGP und Formel 1 Technologie

Gebohrte Titan-Pleuel - Hightech aus Formel 1 und MotoGP - sind erstmals in der Panigale V4 R 2023 in einem Serienmotorrad verbaut. Die Bohrung wurde in Längsrichtung mit einem Durchmesser von 1,6 mm ausgeführt und verbessert die Schmierung und somit auch die...

KOLBEN

MotoGP Technologie in Serie

Das horizontal geteilte Leichtmetall-Motorgehäuse ist im Kokillengussverfahren gefertigt. Das obere Kurbelgehäuse beherbergt vier Aluminium-Zylinderlaufbuchsen, deren Nikasil-Beschichtung Verschleiß und Reibung minimieren. Die 81 mm großen Kolben aus gegossenem...

FAHRWERK - BREMSE

Das Entwicklungsziel der Panigale V4 R ist unverkennbar, maximale Performance auf der Rennstrecke. Das Ergebnis: eine optimierte Geometrie, Öhlins Fahrwerkskomponenten, ein einstellbarer Schwingendrehpunkt, der nach Ducati Corse Vorgaben überarbeitete Rahmen…

GEOMETRIE

Evoltionäre Entwicklungen

Um die Wendigkeit, das Fahrgefühl und den Grip noch weiter zu verbessern, folgt auch das Fahrwerk der Panigale V4 R der evolutionären Richtung, die die Panigale V4/V4 S mit dem Modell 2022 eingeschlagen hat. Vorne vergrößert die Öhlins NPX25/30 Gabel den Federweg um 5...

RAHMEN

Front-Frame-Technologie

Das Gewicht liegt fahrfertig vollgetankt unter 200 kg, ein Wert, der mit einem herkömmlichen Perimeterrahmen nicht erreichbar gewesen wäre. Dies wurde durch die Entwicklung des "Front-Frame-Konzepts" ermöglicht. Der Rahmen der Panigale V4 R unterscheidet sich zur V4 S...

SEKUNDÄRRAHMEN

Leichtbau durch Magnesium und Aluminium

Ein weiterer Pluspunkt des Front-Frame-Konzepts ist die Tatsache, dass die seitlichen Rahmenelemente deutlich kürzer sind und so ein kompaktes und schlankes Layout möglich wurde. Der Hauptrahmen wird durch einen leichten vorderen Rahmen aus Magnesium und einem im...

AUSSTATTUNG

Ob nun die Verwendung von modernster LED-Technologie oder die Verwendung von hochwertigsten Werkstoffen wie Carbon, Magnesium oder Titanium, Ducati legt stets Wert auf Qualität und Innovation...

TANK - SITZBANK

Mehr Fassungsvermögen, mehr Halt

Der neue Tank aus gebürstetem Aluminium fasst nun 17 Liter und wie bei den MotoGP Bikes ist ein Teil des Kraftstoffs unter den Fahrersitz verlagert. Im dadurch frei gewordenen Raum im vorderen Bereich der Tankabdeckung wurde die gesamte Elektronik samt Batterie...

BELEUCHTUNG

Aggressive Optik und Full-LED

Der kompakte Frontscheinwerfer mit seiner aggressiven Optik ist in ein zweischichtiges Gehäuse mit einem besonders raffinierten Design eingebettet, in dem die Lufteinlässe für die Airbox und die Kühlung der LED-Einheiten untergebracht sind, während ein hinterer...

MOTORGEHÄUSEDECKEL

Magnesium, jedes Gramm zählt!

Wer Gewichtsrekorde brechen möchte, darf sich durch Herstellungskosten nicht abschrecken lassen. Konsequenter Leichtbau ist folglich auch bei allen Motorgehäusedeckeln zu finden. Zylinderkopfdeckel, die Ölwanne, der Lichtmaschinendeckel und die zweiteilige...

Technische Daten

RAHMEN - SCHWINGE

Ducati Front-Frame-Konzept (Aluminium), einstellbarer Öhlins Lenkungsdämpfer, Aluminium-Einarmschwinge, einstellbarer Schwingendrehpunkt (4 Positionen)

GABEL

Hydraulische Öhlins NPX 25/30 USD-Closed-Cartridge Gasdruckgabel mit TiN-beschichteten Tauchrohren, einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung, 43mm Standrohrdurchmesser, 125mm Federweg

FEDERBEIN

Progressives Öhlins TTX36-Mono-Federbein, einstellbar in Zug-, Druckstufe und Vorspannung (mit Remote-Control), 130mm Federweg

RÄDER

3/9-Speichen-Marchesini-Leichtmetallfelgen, geschmiedet - 3,50 x 17 / 6,00 x 17, Bereifung 120/70-ZR17 / 200/60-ZR17

BREMSE VORNE

Hydraulische Zweischeibenbremsanlage mit Bosch EVO-Kurven-ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 330mm Bremsscheiben (schwimmend), Brembo 4-Kolben-Monoblock-Bremszangen Stylema M4.30 (feststehend), radial montiert, Bremszylinder Brembo PR16/19-21 Radial

BREMSE HINTEN

Hydraulische Einscheibenbremsanlage mit Bosch EVO-Kurven-ABS-System, Funktionsweise einstellbar, 245mm Bremsscheibe (schwimmend), Brembo 2-Kolben-Bremszange P34C (feststehend), Bremszylinder Brembo PS13

 

MOTOR

4-Zylinder 4-Takt-DOHC-Desmosedici-Stradale-Einspritzmotor
90° V4, gegenläufig drehende Kurbelwelle, Wasserkühlung
4-Ventil-DOHC-Desmodromik (Zahnräder)
998 ccm - 81,0mm Bohrung - 48,4mm Hub - Verdichtung 14,0:1 (±0,5)

GETRIEBE - KUPPLUNG

6-Gang-Getriebe mit DQS EVO2 Quick-Shifter (Up/Down)
Hydraulisch betätigte Mehrscheiben-Racing-Trockenkupplung, selbstentlüftend

LEISTUNG - DREHMOMENT - GEWICHT

218 PS - 160 kW bei 15.500 Umin *
111 Nm Drehmoment bei 12.000 U/min *
193,5 kg Fahrfertig **

ABMESSUNGEN - TANKVOLUMEN

2090 x 750 x 1160mm (Länge x Breite x Höhe)
1471mm Radstand, 850mm Sitzhöhe
17,0 Liter Aluminiumtank

SERVICEINTERVALLE - GARANTIE

1.000 - 24.000 und alle weiteren 24.000 Km (Ölwechsel alle 12.000 Km)
24 Monate Garantie ohne Kilometerbegrenzung

EMISSIONEN - VERBRAUCH

CO2-Emission: 185 g/km (Abgasnorm Euro 5)
Verbrauch: 8,0 l/100 km
Nahfeldpegel: dB(A) bei Umin

 

GRAND TOUR

54.495,00 €

CO2: 185 g/km | NoVA: 30%+700,00***

* Leistung - Drehmoment

Die angegebenen Leistungs- und Drehmomentwerte entsprechen den homologierten und in den Zulassungsdokumenten angeführten Daten und wurden auf einen Motorprüfstand (ausgebauter Motor, fix mit dem Prüfstand verbunden) nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie ermittelt. In der Vergangenheit wurde die Motorleistung auch mit einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Fahrzeug wird auf einem Prüfstand aufgespannt und die Leistung wird über das Hinterrad an eine Rolle übertragen) ermittelt und angegeben. Diese üblicherweise bei nachträglichen Leistungsmessungen verwendete Messmethode liefert bei gleichen Motoren meist abweichende Ergebnisse.

 

** Gewicht Fahrfertig

Die Masse eines Fahrzeugs in fahrbereitem Zustand wird bestimmt durch die Messung der Masse des unbeladenen Fahrzeugs, das für den normalen Betrieb bereit ist, und umfasst die Masse der Flüssigkeiten, der Standardausrüstung (Zubehör wie Koffersysteme bleiben hier unberücksichtigt) gemäß den Spezifikationen des Herstellers, des „Kraftstoffs“ in den Kraftstoffbehältern, die zu mindestens 90% ihres Fassungsvermögens gefüllt sind.

 

*** Berechnung der Normverbrauchsabgabe

Bis 31.12.2019 wurde die Normverbrauchsabgabe (NoVA) vom Hubraum abgeleitet. Seit 01.01.2020 muss die NoVA gemäß StRefG 2020, Artikel 12, § 6 Abs. 1 auf Basis des CO2 Wertes ermittelt werden. Dazu sind folgende Formeln anzuwenden:
NOVA in %: CO2 in g/km minus 55 dividiert durch 4 (gerundet auf vollen Prozentsatz, maximal 20%)
NOVA Aufschlag: Euro 20,00 für jeden g/km über 150 g/km CO2
NOVA bis 125ccm: Für Fahrzeuge mit nicht mehr als 125ccm beträgt der Steuersatz 0%

 

Unverbindlich empfohlene Verkaufspreise inkl. 20% Mehrwertsteuer und Normverbrauchsabgabe. Änderungen in Preis, Technik und Ausstattung vorbehalten.