SUPERBIKE - LAGUANA SECA: DUCATI DOPPELSIEG

Zwei perfekte Rennen für Chaz Davies und das Aruba.it Racing – Ducati Superbike Team, mit einem Doppelsieg in Laguna Seca! Davide Giugliano erreichte einen soliden vierten Platz im 1. Rennen, stürzte aber leider zu Beginn des zweiten Rennens; Der Italiener ist glücklicherweise nicht verletzt.

Erstes Rennen – Nach den heißen und sonnigen letzten Tagen, hatte am Morgen vor dem 1. Rennen der Regen seinen Auftritt, jedoch war die Fahrbahn noch vor dem Rennen ganz trocken. Chaz hatte einen guten Start aus der Pole Position und übernahm sofort die Kontrolle über das Rennen. Er fuhr die schnellste Runde des Rennens in der fünften Runde (1’23.739), wonach er noch immer alles gab und seine Führung gegenüber den Verfolgern ausbaute. Während er das perfekte Rennen fuhr, wusste der Waliser genau wie er in jeder Phase des Rennens zu fahren hatte, was ihm und seiner Panigale R zum Sieg führte. Er überquerte die Ziellinie fast zwei Sekunden vor Sykes.

Davide fiel anfangs um einige Plätze zurück und lag auf dem fünften Platz nach der ersten Runde. In der ersten Phase verlor er leider den Anschluss zu den Führenden, weil er versuchte Torres zu überholen. Nachdem er den Spanier in der 13. Runde überholt hatte, konnte Giugliano nicht mehr viel machen, da sich ein Abstand von 8 Sekunden zwischen ihm und dem führenden Trio aufgebaut hatte. Darum beendete der Italiener das Rennen auf Platz 4.

Zweites Rennen – Wieder einmal hatte Davies einen schnellen Start und konnte sich die Führung sichern. Trotz leichten Regens zu Beginn des Rennens verringerte der Fahrer aus Wales nicht seine Geschwindigkeit und baute einen guten Abstand zwischen ihm und Sykes – der wie im ersten Rennen Zweiter war – auf. In einem Rennen, das fast gleich aussah wie das erste, bewahrte Davies einen kühlen Kopf, behielt seinen Vorsprung und seine Konzentration und schaffte es den ersten Doppelsieg der Saison für ihn und das Team nach Hause zu bringen.

Giugliano, der auf dem fünften Platz nach der ersten Runde war, war leider das Opfer eines Sturzes in der sechsten Kurve der nächsten Runde. Der Italiener hat einige Prellungen an der linken Ferse und am rechten Knie, aber der Arzt bestätigt, dass er keine schweren Verletzungen davongetragen hat.

Nach neun Meisterschaftsrunden und dank den heutigen Resultaten, erreicht Davies den dritten Platz in der Gesamtwertung mit 263 Punkten, währen Giugliano mit 119 Punkten auf dem siebten Platz liegt. Ducati liegt noch immer auf dem zweiten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft.

Zitate nach dem Rennen:

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati Superbike Team #7) Erster, Erster   

“Ich bin wirklich, wirklich glücklich mit den heutigen Ergebnissen und hier können wir auch die Früchte unserer Arbeit sehen. Wahrscheinlich limitiert diese Strecke unsere Schwachstellen und spielt uns in die Karten, daher waren wir in der Lage zwei Rennen zu fahren, die perfekt nach Plan liefen. Ich dachte nicht, dass wir eine 1.23s Zeit erreichen konnten, aber ich war in der Lage einige sehr schnelle Runden zu Beginn von Rennen 1 zu fahren und danach ging es nur noch darum den Abstand beizubehalten. Wir nahmen ein paar kleine Änderungen für das zweite Rennen vor und ich denke, dass diese sehr wichtig waren. Ich nahm einige Risiken in kauf, wegen des Regens und hatte Angst zu stürzen, aber als der Regen aufhörte war ich erleichtert und alles war locker bis zum Ende. Ich danke meinem ganzen Team, Ducati und unseren Sponsoren – es war eine wirklich solide Woche und viel besser als die Ergebnisse des letzten Jahres.“

Davide Giugliano (Aruba.it Racing - Ducati Superbike Team #34) – Vierter, DNF

“Heute war nicht mein Tag. Im ersten Rennen verschwendete ich zu viel Zeit um Torres zu überholen und danach hatte ich keine Chance mehr die anderen einzuholen, darum musst ich mich mit einem vierten Platz geschlagen geben. Wir nahmen einige Änderungen für das zweite Rennen vor, aber das war irrelevant, weil ich fast sofort stürzte. Um ehrlich zu sein, hatte ich wirklich Angst, dass ich mich wieder am Rücken verletzt habe, aber die Ärzte versichern mir, dass es mir gut geht. Es tut mir wirklich leid, da wir eigentlich gute Chancen hatten.“

Stefano Cecconi – Team Principal – 

“Es war ein wirklich fantastisches, emotionales Rennen, das nur dank Chaz’s herrausregender Performance und der unerbittlichen Arbeit von allen Leuten bei Ducati möglich war. Diese Saison belohnt uns wirklich und dieser Doppelsieg wird unsere Moral für die nächsten Rennen anheben.

Ernesto Marinelli – Ducati SBK Project Director

“Das heutige Ergebnis ist wirklich wichtig. Auf dem Pole zu landen und danach einen Doppelsieg zu erreichen ist nur die Kirsche auf dem perfekten Wochenende, das Chaz wie ein Künstler erschaffen hat. Er hat sein Talent und die Kraft der Panigale bewiesen. Ein großes Dankeschön an ihn von Ducati, dafür dass er uns den „Double“ den wir schon so lange vermissen zurückgegeben hat. Dieses Resultat wäre ohne die harte Arbeit eines jeden in der Fabrik und auf der Rennstrecke nicht möglich gewesen. Es war wirklich schade um Davide, denn er hätte ein sehr gutes zweites Rennen fahren können. Aber nachdem wir den Sturz gesehen hatten waren wir froh, dass er keine schlimmeren Verletzungen davongetragen hat und wir sind uns sicher, dass er bis Malaysia wieder fit sein wird.“