SUPERSTOCK FIM-CUP - DUCATI FÜHRT!

Die Superstock Meisterschaft ist eine der unterschätztesten Ligen im Motorradrennsport. Die Leute konzentrieren sich immer auf die MotoGP oder auf die Superbike Weltmeisterschaft, wo die Superstock Rennen doch eigentlich nicht weniger spannend sind als die anderen.

Im Namen Superstock lässt sich schon der Kerngedanke der Klasse finden: Stock, was so viel bedeutet wie „standardmäßig“. Die Motorräder, die in der Superstock mit irren Geschwindigkeiten um den Ring fahren, sind so gut wie identisch zu denen, die der einfache Mann erwerben kann. Die Ducati 1199 Panigale R, auf der unsere Superstock Fahrer Leandro Mercado, Michael Rinaldi und Marco Faccani sitzen, ist nahezu unverändert. Gefahren wird auf profilierten Einheitsreifen von Pirelli und die Klasse dient jungen Piloten als Sprungbrett zur Supersport oder Superbike Weltmeisterschaft.

In den vergangenen 10 Jahren konnte sich Ducati so oft wie kein anderes Team in dieser Klasse durchsetzen. 5 Mal konnten Ducati Fahrer den Titel dieser Klasse für sich erringen. Unter diesen Champions ist auch der für Ducati Fans nicht unbekannte Davide Giugliano, der 2011 auf einer Ducati 1098 R den Superstock 1000 Weltmeistertitel holen konnte. Heute fährt er noch immer auf einer Ducati in der Superbike Weltmeisterschaft mit, wo er konstant gute Leistungen abliefert!

Auch heuer ist das Ducati Team wieder sehr gut dabei: Leandro Mercado liegt bis jetzt auf Platz 1 in der Gesamtwertung, Michael Rinaldi ist auf Platz 3 und Marco Faccani ist auf Platz 9. Man muss aber dazusagen, dass in dieser Klasse erst drei Rennen stattgefunden haben, jedoch befand sich bei zwei von diesen die Ducati ganz oben auf dem Treppchen.

 

Weitere Informationen auf der WorldSBK Seite!