Superbike 2016 - Rennen 7 - Donington

Im ersten Rennen in Donington erreichte Giugliano den zweiten Platz, während Davies stürzte und das Rennen vorzeitig beenden musste. Beim zweiten Rennen hat sich der Spieß umgedreht und Davies schafft es mit einem hart erkämpften dritten Platz aufs Podium, während Giugliano Grip-Probleme hat und den siebten Platz erreicht.

Rennen 1: Davies und Giugliano konnten schnell die Führung an sich reißen, nachdem sie vom zweiten und fünften Platz aus starteten. In der sechsten Runde, stürzte Davies mit niedriger Geschwindigkeit, sodass er in der Lage war weiterzufahren und sich nach vorne zu kämpfen. Währenddessen übernahm Giugliano die Führung, die er aber weniger später an Sykes abgeben musste. Trotzdem konnte er ein schnelles Tempo fahren und sich den zweiten Platz sichern. Davies, der sich bis auf den neunten Platz kämpfte, stürzte wieder und konnte danach nicht mehr weiterfahren.

Rennen 2: Nachdem die beiden Ducati Fahrer einen guten Start hatten, konnten sie die erste Runde auf dem zweiten und vierten Platz beenden. Sie gaben ihr Bestes um mit dem Tempo der Führenden – Sykes und Rea – mitzuhalten. Davies zeigte, dass er trotz der Schwierigkeiten in den letzten Tagen, immer noch sehr schnell ist und konnte bis zum Ende des Rennens den dritten Platz verteidigen. Giugliano hatte Probleme genug Grip zu finden, was ihn vor allem beim Anbremsen behinderte. Darum konnte er nicht sein gestriges Tempo fahren und musste sich mit einem siebten Platz zufrieden geben.

Nach sieben Runden belegen die Ducati Fahrer Chaz Davies (231 Punkte) und Davide Giugliano (147 Punkte), den dritten und vierten Platz in der Gesamtwertung. Ducati ist mit 268 Punkten auf dem zweiten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft. Das nächste Rennen wird am Wochenende vom 17. – 19. Juni in Misano stattfinden.

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – DNF, Dritter

“Es tut wirklich gut wieder auf dem Podium zu sein, nach den Problemen die wir hier in Donington hatten. Am wichtigsten war es ein positives Ergebnis zu erreichen, nachdem ich das Rennen gestern nicht beenden konnte. Gestern wollte ich zu viel, aber wir sind hier um zu gewinnen und das müssen wir versuchen, wenn wir die Chance haben. Wir wissen, dass wir besser sein können und wir wissen woran wir arbeiten müssen. Über das ganze Wochenende hinweg haben wir wichtige Informationen gesammelt, mit denen wir uns auf Misano vorbereiten wollen um dort ein besseres Ergebnis zu erreichen.“

Davide Giugliano (Aruba.it Racing - Ducati #34) – Zweiter, Siebter

“Dieses Wochenende ist gleichzeitig bitter, aber auch süß. Nachdem wir gestern so ein starkes Ergebnis hatten, hofften wir heute noch besser zu sein. Jedoch hatten wir dann Probleme beim Bremsen und beim Kurvenbeginn, deren Ursachen noch geklärt werden muss. Hier in Donington gibt es 3 oder 4 Kurven, wo man wirklich hart bremsen muss, wo wir heute viel Zeit verloren haben. Die Ergebnis waren aber durchaus positiv und wir werden daran arbeiten diese noch zu verbessern! Ich kann es kaum erwarten vor unseren Fans in Misano zu fahren, wo wir normalerweise sehr schnell sind!“