Superbike 2016 - Rennen 8 - Misano

Das Aruba.it Racing - Ducati Team hatte ein eher schwieriges Wochenende: Nachdem die beiden Fahrer aus der dritten Reihe starteten konnte Davies im ersten Rennen den vierten Platz erreichen, während Giugliano trotz eines Crashs den 14. Platz einfuhr. Im zweiten Rennen stürzte Chaz Davies und musste das Rennen vorzeitig beenden, während Giugliano den dritten Platz belegen konnte.

Das Aruba.it Racing – Ducati Team hatte einen schwierigen ersten Tag in Misano. Nach einem durchaus positiven Training, wo Davies und Giugliano zwei schnelle Zeiten erzielen konnten, hatten die Ducati Fahrer Probleme beim Qualifying, woraufhin sie aus der dritten Reihe starten mussten.

Rennen 1: Beim Start des ersten Rennens kam es zu einigen Zusammenstößen, was Davies zwang als letzter weiterzufahren. Giugliano hingegen war von Anfang an schnell und konnte sich vorläufig den dritten Platz sichern.

In der zweiten Runde kam es aber zu einem Crash bei niedriger Geschwindigkeit, was Giugliano 20 Sekunden hinter die Führenden warf. Währenddessen legte Chaz Davies eine beeindruckende Aufholjagd hin, wo er 18 Fahrer überholte und das Rennen als Vierter beendete. Auch Giugliano kämpfte trotz eines beschädigten Windschilds weiter und konnte sich noch den 14. Platz sichern.

Rennen 2: Obwohl die beiden Ducati Fahrer aus der dritten Startreihe starteten, konnten beide ein beeindruckendes Tempo an den Tag legen und sich nach vorne arbeiten. Der Italiener hatte schnell die Top 5 erreicht, während Davies nur wenige Plätze hinter ihm lag. Davies stürzte unglücklicherweise in der 14. Kurve, die gleiche Kurve, wo sein Kollege gestern ausrutschte, und musste das Rennen daraufhin abbrechen. Giugliano hatte währenddessen schon den dritten Platz erreicht und begann auch zu Rea und Sykes aufzuschließen. Gegen Ende des Rennens  ließ aber die Haftung seiner Reifen nach, Giugliano konnte aber trotzdem den dritten Platz nach Hause fahren.

Nach der achten Runde der Superbike Weltmeisterschaft liegt Davies mit 244 Punkten auf dem dritten und Giugliano mit 165 Punkten auf dem fünften Platz. Ducati liegt mit 297 Punkten auf dem zweiten Platz in der Konstrukteursmeisterschaft.

Davide Giugliano (Aruba.it Racing - Ducati #34) – 14.; Dritter

“Gestern war sehr enttäuschend für uns, denn wir hatten eine gute Geschwindigkeit, aber der Crash nahm uns leider aus dem Rennen. Wir wussten, dass wir heute eine bessere Chance hatten und mit unserem Race 2 Setup haben wir schon einen kleinen Schritt nach vorne gemacht. Am Anfang versuchte ich die Reifen etwas zu schonen, denn ich erwartete einen Abfall an Grip in der zweiten Hälfte bei Rea und Sykes, so wie gestern. Jedoch war dem nicht so. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass wir wieder auf dem Podium sind und ich möchte dieses Rennen Fabrizio Pirovano und seiner Familie widmen.“

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – Vierter; DNF

“Ich bin etwas enttäuscht, denn wir hatten ein gutes Tempo auf dieser Rennstrecke, jedoch konnten wir das leider nicht auf die Rennen umlegen. Gestern hatten wir die Möglichkeit zu gewinnen und heute hatten wir eine noch bessere Chance nach einem sauberen Start. Es ist schwer den Sturz zu erklären, denn ich hatte nicht das Gefühl am Limit zu fahren und hatte das gleiche Tempo und den gleichen Neigungswinkel wie sonst, aber das ist eben Rennsport. Glücklicherweise trug ich keine Verletzungen davon. Mein rechtes Handgelenk ist etwas angeschlagen, aber hoffentlich werde ich bis zum Rennen in Laguna Seca wieder 100% geben und bessere Resultate erzielen können.“