Superbike 2019 - Team Presentation

Es gibt einige Neuerungen beim Aruba.it Racing - Ducati Team in der Saison 2019. Neue Motorräder, neuer Motor, neue Gesichter. Ein großartige Basis für eine erfolgreiche Saison.

Zum ersten Mal seit Ducati in der Superbike WM aktiv ist, werden die Fahrer auf einem V4 Motorrad fahren. Die neue Panigale V4 R, abgeleitet von dem auf der EICMA enthülltem Motorrad hat eine Vielzahl an Neuerungen zu bieten: Motor, Chassis, Elektronik und Aerodynamik.
 
Außerdem gibt es neue Gesichter im Aruba.it Racing – Ducati Team. Nach neun Jahren in der MotoGP kommt Álvaro Bautista ins Ducati Superbike Team. Der 34-jährige Spanier bringt eine Menge Erfahrung und Eifer mit und wird somit der neue Teamkollege von Chaz Davies. Denn auch der 31-jährige Fan-Liebling aus Wales wird in seiner sechsten Superbike Saison wieder auf der Ducati sitzen.
 
Das Aruba.it Racing – Ducati Team macht sich nun auf den Weg nach Australien, wo noch weitere Tests auf Phillip Island durchgeführt werden. Die erste Runde der Superbike Saison 2019 wird vom 22. – 24. Februar auch auf Phillip Island stattfinden.

Stefano Cecconi, CEO von Aruba S.p.A. und Team Direktor:

“Ich bin wirklich stolz darauf, dieses neue Kapitel, mit der Panigale V4 R, mit Ducati gemeinsam zu beginnen. Wir können es kaum erwarten wieder auf der Rennstrecke zu sein. Die letzten Saisonen waren großartig, aber uns fehlt noch immer der Titel. Die Panigale V4 R ist ohne Zweifel eine starke Waffe in unserem Arsenal.“

Claudio Domenicali, CEO der Ducati Motor Holding:

“Heuer erleben wir einen historischen Moment. Racing war immer schon ein Teil von Ducati. Die Erfahrungen die wir auf der Strecke gewonnen haben, haben wir immer in die Serienmodelle einfließen lasse. Die Panigale V4 ist das beste Beispiel dafür. Sie ist das erste Serienmotorrad von Ducati mit einem V4 Motor und MotoGP Technologie in Serie. Nun wollen wir diese DNA wieder auf die Rennstrecke zurückbringen, dort wo sie hingehört. Die 1000cc R Version soll der König der Superbike werden.“

Luigi Dall’Igna, General Manager von Ducati Corse:

“Die V4 R ist das Ergebnis aus Synergien zwischen der MotoGP- und der Superbike Abteilung in Ducati Corse. Das sieht man deutlich am V4 Motor, der dirket aus der MotoGP abgeleitet wurde. Aber auch andere Kleinigkeiten, wie das Aerodynamik Paket, machen die V4 R besonders. Wir haben schon gute Arbeit geleistet, aber einiges liegt noch vor uns. Wir arbeiten mit nur einem Ziel: Gewinnen!“

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7): 

“Ich bin wirklich gespannt auf diese Saison. Nach 5 Jahren auf der V2 Panigale, ist es nun Zeit eine neue Herausforderung zu beginnen: die Panigal V4 R. Meine letzten Tests wurden durch leichte Schmerzen in meine Rücken etwas behindert, aber mir geht es insgesammt schon viel besser als letzte Saison. Wir haben noch zwei Testtage, bevor wir endlich wieder fahren können. Der Start wird noch spannender als letztes Jahr und ein neues Bike und ein neuer Kollege geben mir noch extra Motivation.“

Álvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #19)

“Ich kann es kaum erwarten endlich zu starten. Die Ergebnisse der Tests sind vielversprechend, obwohl noch viel Arbeit zu leisten ist. Ich muss mich noch immer an die technischen Veränderungen gewöhnen, aber die Ergebnisse motivieren mich sehr. Phillip Island ist eine unglaubliche Strecke, die ich schon immer mochte, darum könnte ich mir keinen besseren Ort vorstellen um dieses neue Abenteuer zu starten.“