DIE NEUE STREETFIGHTER V4 - SO MUSS NAKED BIKE

Ducati bereitet sich auf den Broadmoor Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) vor. Bei der diesjährigen Ausgabe des weltbekannten Bergrennens, die am 30. Juni stattfindet, wird Mehrfach-Sieger Carlin Dunne, mit einem Prototyp der neuen Ducati Streetfighter V4 an den Start gehen.

Das “Race to the Clouds” passt als Extrem-Test ideal in den Entwicklungsprozess des neuen Super-Nakedbikes aus Borgo Panigale und wird die Leistungsfähigkeit des Streetfighter V4 bestätigen.

Traditionell basiert der Streetfighter V4 direkt auf der sportlichen Panigale V4, besitzt keine Verkleidung, dafür jedoch einen hohen und breiten Lenker. Um die brachiale Spitzenleistung des 1.103 cm³ großen Desmosedici Stradale Motors im Streetfighter bestmöglich in Fahrleistung umzusetzen, wurden spezielle aerodynamische Elemente für das neue Modell entwickelt.

Der Prototyp wird mit einer "pixeligen" Beklebung zu sehen sein. Während die sonst bei Prototypen verwendeten Tarn-Beklebungen dazu dienen entgültige Linien und Proportionen zu verbergen, hebt die vom Ducati Design Center entwickelte und beim Rennen eingesetzte “Pixel-Optik” bewusst die entgültigen Formen hervor.

"Der Streetfighter V4 wird einer der Stars der Ducati World Premiere 2020 sein", erklärt Claudio Domenicali, CEO von Ducati Motor Holding. "Der Streetfighter V4 ist die Panigale für maximalen Spaß auf Landstraßen; somit gibt es für den leistungsstärksten Streetfighter der jemals gebaut wurde, kein passenderes Event, als den Broadmoor Pikes Peak International Hill Climb."

Das Motorrad wird der Öffentlichkeit auf der EICMA 2019 präsentiert und ab Mitte März 2020 im Handel verfügbar sein.