Superbike 2019 - Runde 9 - Laguna Seca

Chaz Davies kann sich in Laguna Seca seinen ersten Sieg auf der Panigale V4 R holen. Sein Kollege Álvaro Bautista hatte leider weniger Glück und verlässt Laguna Seca mit einem 17. Platz und zwei DNFs.

Rennen 1:
Im ersten Rennen konnte es leider nur Chaz Davies auf das Podium schaffen. Der Mann aus Wales fuhr ein hervorragendes Rennen und konnte sich den zweiten Platz sichern.

Bautista hatte auch einen soliden Start, wurde aber in Runde 5 in einen harmlosen Sturz verwickelt. Aus diesem Grund konnte er das Rennen nur auf Platz 17 beenden.

Rennen 2:

Es war ein großartiges letztes Rennen für Chaz Davies, der seine Panigale V4 R nun endlich auf die oberste Stufe des Podiums fahren konnte. Er dominierte das Rennen von Anfang bis Ende und überquerte die Ziellinie mit mehreren Sekunden Vorsprung auf Rea.

Für Álvaro Bautista war der Sonntag leider von Unglück geprägt. Im Superpole Rennen wurde er in einen Sturz mit dem türkischen Fahrer Razgatioglu verwickelt und verletze sich bei seiner Hand. Er versuchte das letzte Rennen mitzufahren, hatte aber nicht genug Kraft in seiner Hand, um es zu beenden.

Um Carlin Dunne, dem amerikanischen Fahrer der beim Pikes Peak Rennen tragisch ums Leben gekommen ist, zu gedenken wird Ducati die #005/500 Panigale V4 25° Anniversario versteigern. Chaz Davies hat sich entschlossen sein Rennleder, indem er das heutige Rennen gewann beizusteuern.

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – Zweiter / Zweiter / Erster  

“Dieser Sieg bedeutet mir wirklich viel, denn die Saison war nicht einfach bis jetzt. Mein letzter Sieg war mehr als 1 ½ Jahre her und irgendwann fragt man sich ob man überhaupt noch gewinnen kann. Das hier ist der Beweis, dass sich harte Arbeit lohnt. Endlich hat sich unsere harte Arbeit ausgezahlt, mein Team war dieses Wochenende wirklich großartig. Ich war mir anfangs nicht sicher ob ich die Pace habe um zu gewinnen, denn Johnny war wirklich schnell im ersten Rennen. Ich bin wirklich froh dieses Ergebnis vor der Sommerpause erreicht zu haben und werde heute sicher feiern!”

Álvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #19) – Siebzehnter / DNF / DNF

“Ich bin wirklich unglücklich über die Ereignisse heute. In der ersten Kurve des Superpole Rennens hat Razgatlioglu einfach zugemacht und ich konnte den Sturz nicht verhindern. Seine Aktion hat beide Rennen heute für mich ruiniert. Ich hatte zwar das OK des Medical Centres, da auf den Röntgenbildern nichts gebrochen war, allerdings merkte ich schnell, dass ich einfach nicht genug Kraft hatte. Ich konnte in den Linkskurven nicht vernünftig bremsen und brach das Rennen daher ab. Es tut mir wirklich leid, denn wir hatten bis dahin gut gearbeitet. Ich bin mir sicher, wenn wir so weiterarbeiten kommen wir noch stärker aus der Sommerpause zurück. Die Pause wird mir auch genug Zeit geben um wieder auszuheilen.“