MotoGP 2019 - Rennen 18 - Sepang

Ein Podium für Dovi beim Großen Preis von Malaysia: Nach einem schwierigen Rennen, bei sehr heißem Wetter landet Dovi in Sepang auf einem hart erkämpften Platz Drei. Petrucci ist noch immer von seinem Sturz in Australien angeschlagen und beendet das Rennen auf Platz Neun.

Der Mann aus Forlì hatte einen guten Start von Platz Vier und konnte diesen Platz auch in der ersten Runde verteidigen. Andrea konnte schlussendlich in Runde Vier auch Miller überholen und diesen Platz bis zur Zielgeraden verteidigen.

Danilo Petrucci startete aus der dritten Reihe und beendete sein Rennen auf Platz Neun. Damit befindet sich das Ducati Team in der Teamwertung noch immer auf Platz Eins, mit einem 4-Punkt Vorsprung.

Andrea Dovizioso (#04 Ducati Team) – 3rd 

„Ich bin sehr zufrieden, denn das war mein schnellstes trockenes Rennen in Sepang aller Zeiten. Wir wussten, dass ein guter Start wichtig für ein gutes Ergebnis werden würde, aber leider hatte ich im Rennen nicht das gleiche Gefühl wie im Training. Die Reifen waren schnell verbraucht und ich konnte nicht mit Vinales oder Marquez mithalten. Trotzdem bin ich glücklich über dieses wichtige Podium.“

Danilo Petrucci (#9 Ducati Team) – 9th 

„Es war ein weiteres schwieriges Rennen: Ich versuchte am Schluss noch zurückzukommen, leider hatte ich fünf Runden vor Schluss starke Vibrationen am hinteren Ende des Motorrads und konnte nicht mehr hart pushen. Das Rennen war schwierig, weil ich noch immer Schmerzen von meinem Sturz in Australien habe, darum konnte ich nicht mehr liefern. Schade um das Problem am Ende des Rennens, aber ich versuchte das Beste daraus zu machen.“