MotoGP 2020 - Runde 2 - Andalusien

Andrea Dovizioso landet auf Platz 6 beim GP von Andalusien, während Danilo Petrucci nach einem unglücklichen Crash das Rennen abbrechen muss

Der Ducati Team Fahrer aus Forli startet von Platz 14 und konnte schon in der Anfangsphase des Rennens einige Positionen gutmachen. Nach 3 Runden hatte er sich auf Platz 9 vorgekämpft. Die hohen Temperaturen führten dazu, dass viele Fahrer stürzten oder das Rennen vorzeitig beenden mussten. Nichtsdestotrotz konnte Dovi das Rennen sicher fahren und alle Fehler vermeiden, die zum Rennaus führen könnten. Wenige Runden vor Schluss sicherte er sich den 6. Platz, den er bis zum Schluss verteidigte.

Es war ein äußerst unglückliches Rennen für Danilo Petrucci. Der Fahrer aus Terni startete von Platz 11 und stürzte 14 Runden vor Schluss auf Platz 9.

Andrea Dovizioso (#04 Ducati Team) – Sechster

“Die letzten 2 Wochen hier in Jerez waren schwierig. Auf der positiven Seite konnten wir wichtige Daten zur Analyse sammeln. Heute konnten wir beim Warm-Up einen guten Rhythmus finden, aber beim Rennen am Nachmittag waren die Bedingungen anders. Außerdem hatte ich im Rennen ein seltsames Problem, das ich das ganze Wochenende nicht hatte. Sobald ich in der Kurve von der Bremse gegangen bin, konnte ich die Front gar nicht mehr spüren. Darum konnte ich nicht so schnell fahren und versuchte es sicher heimzubringen. Wenn ich weiter vorne gestartet wäre, hätte ich sicher besser abschneiden können. Nun müssen wir hart arbeiten, um in Brno besser abzuschneiden.”

Danilo Petrucci (#9 Ducati Team) – DNF

“Ich bin wirklich traurig darüber wie dieses Rennen ausging, wir hätten ein gutes Ergebnis holen können. Ich habe den Crash auch nicht erwartet, weil ich eigentlich kein riskantes Manöver machte. Wahrscheinlich waren die Reifen schon sehr beansprucht und ich habe ein bisschen zu viel gepusht. Ich war hinter Dovi her und bin einfach weggerutscht. Nun möchte ich wieder um den Sieg mitkämpfen und ich hoffe dass ich das nächste Woche in Brno schon machen kann.“