Superbike 2020 - Runde 5 - Teruel (Aragon)

Ein gutes Wochenende für das Aruba.it – Racing Ducati Team in Aragon. Scott Redding stürzt im ersten Rennen, kann das Superpole Rennen gewinnen und im dritten Rennen auf Platz 3 fahren. Davies holt sich das Podium in Rennen 1 und stürzt im letzten Rennen

Samstag

Chaz Davies startet von Platz 8 und muss sich nach vorne kämpfen. Er legt eine beeindruckende Pace an den Tag, mit der er schnell Sykes und Van Der Mark überholen kann, bevor er sich an die Fersen von Bautista hängte. 3 Runden vor Schluss kann er Bautista überholen und sich somit das Podium sichern.

Scott Redding startet aus der ersten Reihe (P3) mit Rea und Rinaldi. Redding hatte einen guten Start und war nach der ersten Kurve schon auf Platz 2, allerdings hatte Rinaldi die bessere Pace wodurch er ihn und Rea überholte. Scott versuchte an Rea dran zu bleiben, musste sich aber in Runde 7 gegen Bautista verteidigen. Da sein Gefühl am Vorderreifen nicht ideal war stürzte er in Runde 8.

Sonntag

Scott Redding dominiert das Superpole Rennen und sichert sich dadurch eine gute Startposition in Rennen 2. Dort hatte er einen ausgezeichneten Start was ihm erlaubte das Rennen für 7 Runden anzuführen. In Runde 7 kommt es zu einem spannenden Kampf zwischen ihm Rea und Rinaldi. Redding muss den weichen Reifen schonen und fällt daher zurück, sichert sich aber trotzdem die dritte Stufe auf dem Podium.

Der Sonntag von Chaz Davies verlief bis zum Rennen exzellent: Das Warm-Up war gut und im Superpole Rennen konnte er sich den 5. Platz holen. Im Rennen startet er gut und attackiert sofort Bautista. Nach dem Crash des Spaniers will er sich an die Führenden Gruppe herankämpfen, verliert aber 6 Runden vor Schluss das Vorderrad und stürzt.

DNF - P3 - Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati)

“Wir hatten ein paar Probleme auf dieser Strecke. Ich habe gemeint dass es nicht ideal ist zwei Wochenenden hintereinander auf der Gleichen Strecke zu fahren, weil es dadurch schwerer wird Probleme zu lösen. Ich habe mich für weiche Reifen entschieden, aber leider hatte ich dadurch ab der Mitte des Rennens Probleme mit dem Grip. Wir sind trotzdem noch in der Lage um die Meisterschaft zu fahren, wenn wir uns verbessern und intensiver mit den Ducati Corse Leuten arbeiten.”

P3 - DNF - Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati)

“Heute hatte ich einen guten Start weil mein Gefühl auf dem Motorrad sehr gut und direkt war. Im Superpole Rennen konnte ich leider nicht das Podium erreichen um aus der ersten Reihe zu starten. Darum kann ich nicht verstehen warum wir im zweiten Rennen solche Grip Probleme hatten. Vielleicht lag es an der höheren Temperatur, vielleicht hat der „0“ Reifen nicht funktioniert wie gedacht. Es ist sehr frustrierend das Wochenende mit einem Sturz zu beenden.“