Superbike 2020 - Runde 6 - Barcelona

Ein Wochenende voller Höhen und Tiefen für das Aruba.it Racing – Ducati Team. Zuerst ein Doppelpodium am Samstag, danach ein Sieg für Chaz Davies im letzten Rennen. Scott Redding hatte am Sonntag Probleme und beendet das letzte Rennen auf P6

Samstag

Das Aruba.it Racing – Ducati Team beendet das erste Rennen beim Grand Prix von Katalonien mit einem soliden Doppelpodium, nach einem schwierigen Qualifying.

Scott hatte einen guten Start, obwohl er von P7 starten musste: Nach zwei Kurven befindet er sich schon auf dem zweiten Platz. Am Anfang lieferte Scott sich einen spannenden Kampf mit Rinaldi, den er für sich entscheiden konnte. Ab diesem Punkt versucht der die Lücke zu Rea zu schließen, der sich aber gut verteidigen kann.

Chaz kämpft sich nach einem Start aus der vierten Reihe konstant nach vorne. In den ersten vier Runden überholt der Mann aus Wales die zuerst Lowes, dann Razgatiloglu. Seine Pace ist gut was ihm erlaubt auch noch Van Der Mark und Rinaldi zu überholen und sich den dritten Platz zu sichern.

Sonntag

Das Ducati Team und allen voran Chaz Davies können seinen ersten Sieg der Saison 2020 feiern. Scott Redding hat ein schweres Superpole Rennen und findet nicht den richtigen Rhythmus, um sich am Sonntag durchzusetzen.

Nach einem soliden Superpole Race (P4) hat Chaz Davies einen großartigen Start und nach 4 Runden führt er die Gruppe bereits an. Der Fahrer aus Wales kann sich dank seiner schnellen Pace ohne Probleme gegen Van Der Marks Angriffe verteidigen und verbucht damit seinen ersten Sieg in der heurigen Saison.

Scott Redding versuchte sich von P8 nach vorne zu kämpfen und hatte dabei ein spannendes Battle mit Jonathan Rea. Leider konnte er sich mit seiner Pace nicht durchsetzen und verlor den Anschluss zur führenden Gruppe bevor er die Ziellinien auf P6 überquerte.

P3 - P1 - Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7)

“Es war ein großartiges Rennen. Ich hatte das Gefühl, dass wir endlich alle Teile perfekt zusammengebaut haben. Möglicherweise kam dieser Erfolg ein bisschen spät, aber ich bin froh dieses Ziel erreicht zu haben. Ich möchte meinem Team für ihren ganzen Einsatz danken, es hat sich wirklich gelohnt. Mein Tempo war sehr gut und dadurch konnte ich schnell nach vorne fahren und das Rennen gut managen. Ich bin wirklich sehr zufrieden.”

P2 - P6 - Scott Redding (Aruba.it Racing - Ducati #45)

“Es war ein schwieriger Sonntag für mich. Ich hatte in beiden Rennen heute Probleme, vor allem beim Anbremsen. Das machte es wirklich schwierig für mich die richtige Pace zu finden. Es ist schade, denn ich hatte mir heute ein gutes Ergebnis erwartet. Es ist kein gutes Ergebnis für die WM, aber ich werde jetzt nicht aufgeben. Es ist schwierig, aber wir müssen auf jeden Fall daran arbeiten ein Bike zu haben das so fährt wie vor 2 Monaten.“