MotoGP 2015 - Rennen 18 - Valencia

Andrea Dovizioso erreicht den siebten Platz in der letzten Runde der MotoGP 2015. Sein Kollege Andrea Iannone musste nach einem Crash in Runde 3 das Rennen abbrechen. Wild-Card Fahrer Michele Pirro beendet das Rennen auf dem 12. Platz.

Beide Ducati Fahrer haben einen guten Start: Iannone überquert das Ziel nach der ersten Runde als Vierter, gefolgt von seinem Teamkollegen Dovizioso auf dem fünften Platz. Nach dem Sturz von Iannone konnte Dovizioso den vierten Platz bis Runde 12 verteidigen, wo er dann zurückfiel um das Rennen auf dem siebten Platz zu beenden.

Michele Pirro, der aus der vierten Reihe startete konnte sich bis Runde Zwei auf den 10.Platz vorkämpfen und diesen auch bis Runde 16 halten. Der Ducati Test Team Fahrer wurde dann von Crutchlow und Viñales überholt und beendete das Rennen als 12.

Im Endergebnis der Saison liegt Iannone auf dem fünften Platz, während Dovizioso den siebten Platz belegt. Ducati liegt sowohl in der Konstrukteurswertung, als auch in der Teamwertung auf dem dritten Platz.

Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – 7th

“Offensichtlich kann ich mit dem heutigen Ergebnis nicht zufrieden sein, weil ich nicht so fahre wie ich will und einfach nicht das Beste aus dem Bike holen kann. Einige der Eigenschaften der GP15 machen es schwierig für mich, darum hoffe ich, dass wir die Möglichkeit nutzen und für die nächste Saison die passenden Modifikationen machen.“

Andrea Iannone (Ducati Team #29) – DNF

“Mein Rennen begann sehr gut und ich hatte einen guten Start, darum wollte ich an den Führenden dranbleiben, was dazu führte, dass ich alles gab, ohne Rücksicht auf Verluste. Ich fuhr dicht hinter Pedrosa, der ein ausgezeichnetes Tempo fuhr, doch ich machte leider einen Fehler und stürzte. Aber manchmal muss man einfach bereit sein etwas zu riskieren um ein wichtiges Ziel zu erreichen. Ich möchte meinem Team, Ducati und auch allen in Bologna für dieses fantastische Jahr und diese Chance danken. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, obwohl uns der vierte Platz entgangen ist. Nächstes Jahr möchte ich bereit sein richtig zu kämpfen.“

Michele Pirro (Ducati Test Team #51) – 12th

“Schlussendlich bin ich ein bisschen enttäuscht, denn ich fuhr sehr gut, vor allem am Anfang, doch dann verlor ich den Anschluss zur zweiten Gruppe. Trotzdem gab ich mein Bestes und versuchte nützliche Informationen für das Team zu sammeln. Ich möchte Ducati und Ducati Corse für diese Moglichkeit und ihr Engagement danken und ich hoffe, dass wir die Desmosedici noch wettkampffähiger für die nächste Saison machen können.

Luigi Dall’Igna (Ducati Corse General Manager)

“Die Saison hat mit einem Rennen geendet, wo wir leider nicht die Resultate erreichten die wir wollten. Ich bemitleide Iannone, der heute seinen einzigen Fehler der ganzen Saison machte, wobei ich sagen muss, dass seine Saison im großen und ganzen sehr gut war. Dovizioso war in einem Tief die letzten paar Rennen, doch er  brachte die GP15 fünf mal aufs Podium in dieser Saison. Nun arbeiten wir schon für 2016, denn schon am Dienstag und Mittwoch haben wir zwei Tests in Valencia.“