Superbike 2019 - Runde 10 - Portimao

Zwei gute Tage für Álvaro Bautista: Der Spanier kann sich am Samstag einen vierten Platz und am Sonntag einen Sieg holen. Nach einem Podium am Samstag hat Chaz Davies leider großes Pech am Sonntag und landet leider nur auf Platz 10 und 16.

Rennen 1:
Das erste Rennen des Wochenendes war das 400. Rennen der World Superbike Meisterschaft und sah sehr gute Leistungen von beiden Aruba.it Racing – Ducati Fahrern.

Nach einem start aus der vierten Reihe gelang es Chaz Davies ein sehr aggressives Rennen zu fahren und nach seinem Sieg in Laguna Seca wieder mit einem zweiten Platz auf das Podium zu steigen. Im Kampf um die Führung in der ersten Kurve kollidierte Álvaro Bautista fast mit seinem Teamkollegen und fiel dadurch auf den 16. Platz zurück. Der Mann aus Spanien startet ein atemberaubendes Comeback und beendete das Rennen nur wenige Positionen hinter dem Sieger auf Platz 4.

Rennen 2 und 3:
Am Sonntag gelingt es Álvaro Bautista nach einem schwierigen Start im Superpole Rennen ein starkes Recovery hinzulegen und das Rennen auf Platz 2 zu beenden. Auch das dritte Rennen des Wochenendes startete für den Spanier eher unglücklich und er musste einige Plätze zurückfallen. Aber dank der guten Beschleunigung und des hohen Top-Speeds seiner Panigale V4 R auf der langen Geraden, konnte er nach nur 6 Runden die Führung übernehmen. Diese Position konnte Bautista trotz seiner schmerzenden Schulter bis zum Ende des Rennens verteidigen und so seinen 15. Sieg der Saison holen.

Nach der starken Leistung im gestrigen Rennen hatte Chaz Davies am Sonntag leider weniger Glück. Im Superpole Rennen konnte er sich aufgrund der niedrigen Rundenzahl nicht nach vorne kämpfen und landete auf Platz 10. Im dritten Rennen des Wochenendes startete er von Platz 14 und musste aufgrund eines Problems mit seinem Getriebe auf Platz 16 zurückfallen.

Der heutige Sieg manifestiert Álvaros zweiten Platz in der Gesamtwertung. Er liegt nun mit 399 Punkte 91 Punkte hinter Rea. Chaz Davies hingegen liegt aktuell auf Platz 7 mit 204 Punkten.

Álvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati #19) – Vierter / Zweiter / Erster

“Es war ein hartes Wochenende für mich, weil meine Schulter noch immer nicht 100% verheilt ist. Heute morgen ging es mir schlechter als gestern, darum wollte ich im Superpole Rennen überzeugen. Ich hatte einige Probleme, konnte aber auf Platz 2 landen und so im dritten Rennen von der ersten Reihe starten. Im dritten Rennen machte ich wieder einen Fehler, war aber trotzdem noch vorne, darum war ich nicht zu besorgt. Nach der Hälfte des Rennens hatte ich eine gute Pace und wollte die Führung übernehmen und bis zum Ende verteidigen. In den letzten zwei Runden hatte ich absolut keine Kraft mehr, glücklicherweise ging es sich aber aus. Das war mein erstes Mal in Portimão und ich bin wirklich froh wieder einen Sieg geschafft zu haben.”

Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati #7) – Zweiter / Zehnter / Sechzehnter

“Nach dem guten Ergebnis von gestern veränderten wir das Setup, um uns noch schneller zu machen. Das hat leider nicht so funktioniert wie wir uns es vorgestellt haben. Vom 14. Platz zu starten war ein weiteres Problem und das Rennen war wirklich schwierig für mich. Am Anfang war meine Pace nicht schlecht, aber dann hatte ich Probleme mit dem Getriebe und ich konnte nicht so fahren wie ich wollte. Das Podium hier war gut, aber am Ende des Wochenendes bin ich trotzdem enttäuscht. Ich habe trotzdem Optimismus und denke, dass wir trotzdem schnell sein können, auch auf Strecken, die uns nicht besonders liegen.“