MotoGP 2019 - Rennen 16 - Motegi

Andrea Dovizioso kämpft sich von der dritten Reihe auf das Podium vor und landet auf Platz Drei. Danilo Petrucci hatte ein schwierigeres Rennen und landet auf Platz Neun

Dovi startete das Rennen aus der dritten Reihe, hatte allerdings einen sehr starken Start, der ihn auf Platz Fünf katapultierte. In der zweiten Hälfte des Rennens konnte er zuerst Miller und danach Morbidelli überholen. Bis zum Schluss konnte er auch Quartararo einholen, beendete das Rennen allerdings fünf Zehntel hinter ihm auf Platz Drei. Dieses Podium ist das 100. in seiner Karriere.

Danilo Petrucci hatte ein schwierigeres Rennen, denn er verlor anfänglich einige Positionen, konnte sich aber dank einer schnellen Pace in der zweiten Hälfte des Rennens wieder auf Platz Neun vorkämpfen.

Andrea Dovizioso (#04 Ducati Team) – Dritter

“Am Ende des Rennens hatte ich wirklich ein unglaublich gutes Gefühl auf dem Bike, sodas meine schnellste Runde die vorletzte war. Leider konnte ich Quarataro nicht überholen, obwohl er am Ende des Rennens Probleme hatte. Ich denke in einer weiteren Runde hätte ich ihn überholen können. Ich bin enttäuscht von der ersten Hälfte des Rennens, denn obwohl ich Grip hatte war ich nicht schnell. Wir müssen uns das unbedingt genauer anschauen, um zu verstehen was das Problem war, bevor wir nach Phillip Island fahren.“

Danilo Petrucci (#9 Ducati Team) – Neunter

„Ich kann mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein, obwohl ich hart gekämpft habe. Am Anfang wurde mein Vorderreifen zu heiß und als ich das Problem unter Griff hatte konnte ich mit gutem Tempo fahren. Irgendwas fehlt mir immer noch um mit den Schnellsten mitzuahlten, aber ich denke wir bewegen uns in die richtige Richtung. Wir müssen auf jeden Fall besser abliefern und das werden wir in Australien probieren.“