MotoGP 2020 - Runde 3 - Brno

Dovizioso und Petrucci auf Platz 11 und 12 im Großen Preis von Tschechien. Ein ausgezeichnetes Podium für Johann Zarco, der mit der Team Esponsorama Racing Ducati auf Platz 3 fährt

Der Fahrer aus Forli startete aus der sechsten Reihe vom 18. Platz und konnte sofort einige Positionen gut machen und gemeinsam mit seinen Kollegen Jack Miller und Petrucci um die Top 10 kämpfen. Als die Reifen am Ende des Rennens nachließen konnte er nicht weiterkämpfen und verteidigte den 11. Platz.

Danilo Petrucci hatte auch ein schwieriges Rennen heute. Er startet vom 8. Platz, konnte aber das Tempo mit den anderen Fahrern nicht mitfahren und musste nach ein paar Runden auf Platz 14 zurückfallen. Kurz vor Ende konnte er noch zwei Positionen gut machen und das Rennen auf Platz 12 beenden.

Johann Zarco, der Fahrer des Esponsorama Racing Team konnte sein erstes Podium auf der Desmosedici GP verzeichnen. Der Franzose landete auf Platz 3 nach einem Start von der Pole Position und einer fragwürdigen „Long Lap Penalty“ die ihm möglicherweise den zweiten Platz kostete.

Andrea Dovizioso (#04 Ducati Team) – Elfter

“Es war ein sehr komisches Wochenende. Wir wissen leider noch nicht warum wir hier solche Probleme hatten. Heute wurden die Reifen extrem beansprucht und darum konnten wir nicht alles herausholen. Wir wissen aber auch noch nicht ob die Reifen das Problem waren oder ob es an etwas anderem lag. Andererseits hatte Zarco ein großartiges Wochenende, was uns ein paar Daten liefert die wir analysieren können.“

Danilo Petrucci (#9 Ducati Team) – Zwölfter

“Wir wussten, dass der Sonntag extrem schwierig warden wird, aber ich habe nicht gedacht von Anfang an so langsam zu sein. Mir fehlte einfach der Grip, damit kämpfen wir schon das ganze Wochenende. Ich hatte extrem hart zu kämpfen, um überhaupt eine normale Pace herauszuholen obwohl wir wirklich alles gegeben haben. Hoffentlich können wir uns nächste Woche wieder von einer besseren Seite zeigen, denn wir fahren in Österreich.“