MotoGP 2015 - Rennen 15 - Motegi

Andrea Dovizioso erzielt einen fünften Platz beim Grand Prix von Japan in der 15. Runde der MotoGP Weltmeisterschaft. Sein Teamkollege Andrea Iannone musst das Rennen wegen eines technischen Defekts frühzeitig beenden.

Wegen des Nebels und der schlechten Sicht entschloss sich die Rennleitung dazu das WarmUp für alle Gruppen hinauszuzögern. Das MotoGP Rennen startet aber rechtzeitig und obwohl der Regen aufhörte, trocknete die Strecke nie vollständig.

Dovizioso, der aus der zweiten Reihe startete, konnte sich sofort auf den dritten Platz vorkämpfen, den er bis Runde 10 halten konnte. In der 11. Runde wurde er von Pedrosa, dem eventuellen Sieger, überholt und musste die nächsten Runden über sein Tempo verringern, weil seine Regenreifen sich aufzulösen begannen. In den letzten vier Runden konnte sich Andrea nicht mehr gegen die Angriffe von Marquez wehren und musste sich mit einem fünften Platz zufriedengeben.

Andrea Iannone hatte heute weniger Glück. Der Mann aus Abruzzo startete auch aus der zweiten Reihe und auch ihm gelang ein guter Start, jedoch musste er in der 11. Runde im Kies halt machen, da es ein technisches Problem mit seiner Desmosedici GP15 gab. Dies war das erste Mal der Saison, dass Andrea Iannone ein Rennen abbrechen musste.

Iannone liegt noch immer auf dem vierten Platz, währen Dovizioso auf den siebten Platz hinter Pedrosa und Smith rutscht.

Andrea Dovizioso (Ducati Team #04) – Fünfter

“Heute hatten ich kein schlechtes Tempo, doch nach ein paar Runde musste ich langsamer fahren, weil sich meine Reifen auflösten und ich nicht mehr so gut anbremsen konnte. Es war etwas seltsam, denn obwohl die anderen wahrscheinlich die selben Probleme hatten, fühlte ich mich heute einfach nicht wohl auf dem Bike und konnte darum nicht alles geben. Es ist wirklich schade, denn ich dachte, dass ich wir ein gutes Tempo hatten und um das Podium kämpfen hätten können. Auf jeden Fall gelang uns ein gutes Rennen unter schwierigen Bedingungen, denn es war nicht einfach bis zum Ende zu kommen.

Andrea Iannone (Ducati Team #29) – DNF

“Es war kein einfaches Rennen, denn von Anfang an hatte ich Probleme mit dem Motor meiner GP15. Mir fiel auf, dass es ein Problem gab, doch ich hoffte dass es nicht der Fall war. Aber als ich sah, dass mich alle meine Konkurenten ohne Probleme überholten wusste ich, dass mein Motor nicht die übliche Leistung hatte. Ich tat mein Bestes, doch es war einfach nicht genug und ich musste das Rennen vorzeitig beenden.“

Luigi Dall’Igna (Ducati Corse General Manager)

“Natürlich erwarteten wir uns mehr von diesem Rennen. Trotzdem konnten sowohl Dovizioso als auch Iannone beweisen, dass sie ein gutes Tempo fahren konnten, doch das Wetter machte es dann doch sehr kompliziert. Dovizioso hatte ein gutes Rennen bis er wegen seiner Reifen langsamer werden musste. Das Rennen von Iannone wurde leider wegen Motorproblemen ruiniert, doch wir werden diese Sache jetzt unter die Lupe nehmen.“