1299 Panigale S von Pocher - Perfektion im Kleinformat

Die Panigale aus dem Hause Pocher, dem weltweit führenden Hersteller von Modellbausätzen, im Maßstab 1:4 ist Perfektion im Kleinformat. Sie esteht aus 1.055 Teilen, ist 519 mm lang und wiegt über 5 kg!

 

Die 1299 Panigale S ist auch für den Premium Hersteller Pocher eine Premiere: Sie ist das erste Motorrad, das mit der für Pocher üblichen Perfektion im Detail produziert wird.

Erfahrenen Modellbauern dürfte dies schon bekannt sein, aber das Modell des Superbikes aus Bologna besteht aus hochwertigen Metall-, Kunststoff- und Gummiteilen und jedes kleinste Detail entspricht dem großen Original. Eigentlich sind Pocher Modelle immer im Maßstab 1:8 gehalten, doch bei der 1299 Panigale S entschied man sich für den Maßstab 1:4 und einen Bausatz mit 1.055 Teilen.

Der Großteil der Teile muss nur angeschraubt werden, aber einige Teile wie die Verkleidung müssen auch lackiert werden, was schon einige Modellbauerfahrung voraussetzt. Wenn das Modell einmal zusammengebaut ist, sind die Räder, die Ketten, die Federung, die Bremse und sogar die Kupplung funktionsfähig. Das Modell der 1299 S hat stolze Abmessungen von 518.7 x 202.5 x 277.5 mm und wiegt solide 5 kg.

Der Modellbausatz ist ab sofort in Modellbauhandlungen in ganz Europa oder unter www.pocher.com erhältlich.