MotoGP 2019 - Rennen 7 - Barcelona

Gemischte Ergebnisse beim Großen Preis von Katalonien für das Mission Winnow Ducati Team. Danilo Petrucci sichert sich den dritten Platz, während Andrea Dovizioso leider in einen Unfall mit 3 anderen Fahrern involviert ist

Die siebte Runde der MotoGP Weltmeisterschaft nahm ein bittersüßes Ende für das Mission Winnow Ducati team. Einerseits konnte sich Danilo Petrucci sein drittes aufeinanderfolgendes Podium sichern, andererseits war Andrea Dovizioso in einen Unfall involviert, der ihn relative früh aus dem Rennen nahm.

Nach einem guten Start von P5 konnte Dovizioso noch vor der ersten Kurve die Führung übernehmen. Eine Gruppe aus 6 schnellen Fahrern formte sich an der Spitze. In Runde 2 wurde Andrea leider von Lorenzo’s Motorrad getroffen und musste das Rennen so frühzeitig beenden.

Petrucci, der direkt hinter seinem Kollegen war, fand sich somit auf Platz 2 wieder. Dort führte er einen harten Kampf, zuerst mit Rins, danach mit Quartararo. Er konnte sich am Ende den dritten Platz sichern. Petrucci’s letzten 3 Ergebnisse, ein Sieg in Mugello und ein dritter Platz in LeMans, bestätigen sein positives Momentum.

Danilo Petrucci (#9 Mission Winnow Ducati) – Dritter

“Ich bin wirklich zufrieden mit diesem Podium. Ohne den Unfall in der zweiten Runde wäre es nicht so leicht gewesen dieses Ergebnis zu erzielen, das ist sicher. Es tut mir wirklich leid für Andrea, er hätte heute ein wirklich gutes Ergebnis einfahren können. Ich versuchte an Marquez dranzubleiben, aber auch Rins und Quarataro waren sehr schnell. Mit Alex hatte ich einen spannenden Kampf. Einmal hatten wir Kontakt, aber ich konnte mir relativ schnell wieder meine Position sichern. Also ich von Fabio überholt wurde, versuchte ich einfach nur mit ihm mitzufahren. Wir haben das beste mögliche Ergebnis erzielt heute. Nach drei Podiums in Folge sind wir nun wirklich knapp am dritten Platz dran. Dieses Momentum müssen wir nach Assen mitnehmen.”

Andrea Dovizioso (#04 Mission Winnow Ducati) – DNF

“Nach einem großartigen Sdtart war ich vorne und genau dort wo ich hinwollte um meine Strategie zu fahren. Der Hinterreifen war noch nicht perfekt aufgeheizt, darum konnte ich noch nicht die Rennpace fahren. Wenn man bedenkt wie das Rennen eventuell ausging, bin ich mir sicher, dass wir sehr kompetitiv gewesen wären. Ich möchte kein Kommentar zu dem Unfall abgeben, aber das Rennen wäre noch gewinnbar gewesen. Morgen haben wir einen wichtigen Test und wir warden versuchen das Beste daraus in Assen zu machen.“

Nach sieben Runden ist Andrea Dovizioso (103 Punkte) auf dem zweiten Platz, nur 37 Punkte hinter Marc Marquez. Petrucci liegt auf Platz 4 mit 98 Punkten. Ducati liegt auf Platz 2 in der Konstrukteursmeisterschaft und auf Platz 1 in der Teamwertung.